Superweitwinkel für Fuji G: Laowa 4/17 mm Zero-D

Mehr aufs Bild
02.08.2019

Mittlerweile entdecken auch die Objektiv-Fremdhersteller das attraktive Potenzial des Mittelformatsystems GFX von Fujifilm: Laowa präsentiert sein erstes Objektiv mit dem G-Bajonett, das Laowa 4/17 mm Zero-D.

Nach dem Laowa Magic Format Converter (MFC), der Canon-EF- und Nikon-F-Vollformatobjektive an das größere Fuji-G-Bajonett bringt, ohne dass es zu Vignettierungen kommt, ist dies nun das zweite Produkt für Fujis Mittelformatfotografen. Das Laowa 4/17 mm Zero-D ist sogar das derzeit extremste Weitwinkelobjektiv für GFX (Bildwinkel 113° bzw. 13,5 mm im Vollformat), denn das original Fuji-Sortiment – zum Beispiel für die 100-Megapixel-Kamera GFX100 – beginnt erst bei 23 mm mit dem GF 4/23 mm R LM WR (99,9°). Damit eignet sich das manuell zu fokussierende Laowa für Innenaufnahmen, Architektur, Landschaft oder sogar Nahaufnahmen mit Hintergrund, denn die Nahgrenze beträgt nur kurze 20 cm.

laowa-17mm-f4-zero-d-fuer-fuji-gfx-01.jpg

LAOWA 17mm f/4 ZERO-D Ultra-Weitwinkelobjektiv, 4/17 mm, Objektiv, Manuellfokus, 2019, Weitwinkel, lens, Fujifilm GFX, GFX 50S, GFX100, GFX 50R, Mittelformat, medium format

Das Ultra-Weitwinkelobjektiv 4/17 mm wird manuell fokussiert.

© Laowa

Die optische Bildqualität soll auch am herausfordernden Sensor der GFX100 sehr hoch sein. Zwei asphärische Linsen und drei Linsen mit extrem geringer Dispersion sollen gegen die chromatische Aberration und die optische Verzeichnung (Zero-D) wirken. Bis in die Bildecken sei eine hervorragende Schärfe zu erzielen. Punktförmige Lichtquellen werden durch die fünf Blendenlamellen als ein zehnstrahliger Stern wiedergegeben.
Das 4/17 mm Zero-D besitzt ein Schraubfiltergewinde (86 mm), was bei solch extremen Weitwinkelobjektiven eher ungewöhnlich ist, da sich die Frontlinse meistens deutlich stärker hervorwölbt. Ein magnetischer Filterhalter für 100-mm-Steckfilter soll zusätzlich im September folgen.

laowa-17mm-f4-zero-d-fuer-fuji-gfx-04.jpg

LAOWA 17mm f/4 ZERO-D Ultra-Weitwinkelobjektiv, 4/17 mm, Objektiv, Manuellfokus, 2019, Weitwinkel, lens, Fujifilm GFX, GFX 50S, GFX100, GFX 50R, Mittelformat, medium format

Das Laowa 4/17 mm besitzt keine elektronischen Kontakte, dafür einen Blendenring.

© Laowa

Das Laowa 4/17 mm Zero-D wird im September für ca. 1450 Euro im Handel sein. Laowa ist besonders bekannt für seine außergewöhnlichen Weitwinkel- und Makroobjektive.

Technische Daten

Laowa 4/17 mm Zero-D

Brennweite bei Einsatz an Vollformat-Kamera: 13,5 mm
Öffnungsverhältnis: f/4
Kleinste Blende: f/32
Optischer Aufbau: 21 Linsen in 14 Gruppen
Bildwinkel: 113°
Blendenlamellen: 5
Mindestentfernung: 0,20 m
Filtergröße: Ø 86 mm
Durchmesser x Länge: 88 x 124,5 mm
Gewicht: 829 g
Sonstiges: Front- und Rückdeckel im Lieferumfang
Bajonett-Anschlüsse: Fujifilm G
Preis: ca. 1450 Euro

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.