Portraitobjektiv für Canon EOS R: RF 1,2/85 mm L USM

Die DS-Version folgt noch dieses Jahr
08.05.2019

Noch bis Ende Juni müssen sich Fotografen gedulden, die auf das Canon RF 1,2/85 mm L USM für die spiegellosen Systemkameras spekulieren.

Canon baut sein Objektivsortiment zum spiegellosen EOS-R-System rund um die R und RP weiter aus: Ende Juni soll das Portraitobjektiv RF 1,2/85 mm L USM in den Handel gelangen. Es wird das fünfte Objektiv mit RF-Anschluss sein und ist das erste Modell, das von der kleinen Roadmap für 2019 stammt, die Canon im Februar veröffentlichte.

Beim äußerst lichtstarken RF 1,2/85 mm L USM setzt Canon zum zweiten Mal ein „Blue Spectrum Refractive“-Element (BR) ein, das sein Debüt im Jahr 2015 im EF 1,4/35 mm L II USM (hier zum Testbericht) feierte. Das von Canon aus organischem Material entwickelte Element soll wesentlich effektiver Farbsäume korrigieren als beispielsweise Fluorit, UD- (Ultra Low-Dispersion) oder Super-UD-Glas. Hinzu kommen asphärische und UD-Linsen (Ultra-low Dispersion).
Das leichte Tele verwendet den gleichen Ring-USM-Motor wie das RF 1,2/50 mm L USM (Test in fotoMAGAZIN 2/2019) und sorgt in Verbindung mit dem Dual Pixel CMOS AF der Gehäuse dafür, dass der Fokus schnell und präzise ermittelt wird, sodass auch Objekte verfolgt werden können, die sich im Bildausschnitt bewegen. Der neue Mikroprozessor verwendet eine neue Hochleistungs-CPU und -Firmware für einen noch schnelleren Datentransfer.

Die Ausstattung des RF 1,2/85 mm L USM

Wie alle RF-Objektive bietet das RF 1,2/85 mm L USM einen Steuerring, der zur Einstellung von Blende, Belichtung, ISO oder Belichtungskorrektur konfiguriert werden kann. Darüberhinaus gibt es einen Fokussierring, mit dessen Hilfe jederzeit die Fokussierung korrigiert werden kann. Der Fokussierbereichsbegrenzer lässt die Wahl zwischen 1,5 m bis unendlich oder den vollen Einstellbereich ab 85 cm.

Vor Staub und Nässe ist das Objektiv durch spezielle Dichtungen geschützt, Vorder- und Rücklinse sind mit Fluor-Vergütung versehen, um weniger anfällig für Verschmutzungen zu sein und leichter gereinigt werden zu können. Das Canon RF 1,2/85 mm L USM soll knapp 3000 Euro kosten. Die besondere Variante "DS" des RF 1,2/85 mm L USM mit einer "Kombination aus wunderbar weichem, unscharfem Hintergrund-Bokeh und einer extrem hohen Lichtstärke für atemberaubende Porträts" soll laut Canon im zweiten Halbjahr folgen.

Technische Daten

Canon RF 1,2/85 mm L USM

Brennweite bei Einsatz an Vollformat-Kamera: 85 mm
Öffnungsverhältnis: f/1,2
Kleinste Blende: f/16
Optischer Aufbau: 13 Linsen in 9 Gruppen
Bildwinkel: 28,3°
Blendenlamellen: 9
Mindestentfernung: 0,85 m
Filtergröße: Ø 82 mm
Durchmesser x Länge: 103,2 x 117,3 mm
Gewicht: 1195 g
Sonstiges: Objektiv-Steuerring; Streulichtblende, Beutel, Front- und Rückdeckel im Lieferumfang
Bajonett-Anschluss: EOS R
Preis: ca. 3000 Euro

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.