fuji_gfx_50s_ii_1960_x_800.jpg

Die Fujifilm GFX 50S II kommt in dem aus der GFX100S bekannten Gehäuse mit Staub- und Spritzwasserschutz.
Die Fujifilm GFX 50S II kommt in dem aus der GFX100S bekannten Gehäuse mit Staub- und Spritzwasserschutz.
Bild: Fujifilm

Fujifilm stellt GFX 50S II und GF 35-70 mm vor

Kamerapreis: ca. 4000 Euro
02.09.2021

Ende September will Fujfilm die neue Mittelformatkamera GFX50S II und das Kitobjektiv GF 4,5-5,6/35-70 mm auf den Markt bringen – zum äußerst attraktiven Preis.

fujifilm_gfx50s_ii_back_diagonal_lcdtilt_low_angle.jpg

Der 3,2-Zoll-Monitor lässt sich in drei Richtungen drehen.

Der 3,2-Zoll-Monitor lässt sich in drei Richtungen drehen.

Bild: Fujifilm

Die GFX 50S II ist im Wesentlichen eine GFX100S (Preis: ca. 6000 Euro), mit dem Unterschied, dass der 43,8 x 32,9 mm große Sensor wie schon bei der Vorgängerin GFX 50S (Preis: 7000 Euro bei Markteinführung 2017) und der flachen GFX 50R 51,4 statt 102 Megapixel auflöst. Identisch zur GFX100S ist unter anderem das gegen Staub und Spritzwasser abgedichtete und relativ kompakte Magnesiumgehäuse (15 x 10,4 x 8,7 cm, 900 Gramm). Das gilt auch für das Bedienkonzept mit PASM-Wahlrad, in drei Richtungen schwenkbarem 3,2-Zoll-Touchscreen (2,36 Mio. Punkte) und Schulter-Display. Der OLED-Sucher entspricht ebenfalls dem der großen Schwester (Vergrößerung 0,77x, 3,69 Mio. Punkte).

Verbesserter IBIS-Bildstabilisator

fujifilm_gfx50s_ii_back_diagonal_vertical.jpg

Praktisch beispielsweise für Hochformataufnahmen vom Stativ ist die seitliche Kippmöglichkeit.

Praktisch beispielsweise für Hochformataufnahmen vom Stativ ist die seitliche Kippmöglichkeit.

Bild: Fujifilm

Auch bei den inneren Werten hat Fuji viel von der GFX100S übernommen. So bringt die Kamera einen Bildstabilisator mit Sensorshift (IBIS) mit, der dank Software-Optimierung in Kombination mit manchen Objektiven sogar noch eine halbe Lichtwertstufe effektiver geworden ist und bis zu 6,5 Stufen kompensieren soll. Vermutlich wird auch die GFX100S per Firmware-Update von den Verbesserungen profitieren. Der beweglich gelagerte Sensor ermöglicht auch den „Pixel Shift Multi-Shot“, der 16 in Halbpixel-Schritten versetzte Aufnahmen macht, die am Computer zu einem Hires-Bild mit 205 Megapixeln zusammengesetzt werden können.

Unterschiede bei Autofokus, Video und Serienbildern

Der andere Sensor hat weitere Unterschiede zur GFX100S zur Folge. Der vielleicht wichtigste: Da die Phasendetektionspixel fehlen, arbeitet der Autofokus ausschließlich auf Kontrast-Basis. Laut Fuji wurden die Algorithmen auf Basis des aktuellen X-Prozessors 4 verbessert, unter anderem bei der Präzision der Augen-und Gesichtserkennung. So leistungsfähig wie der Hybrid-AF dürfte er aber nach wie vor nicht sein. Hinzu kommt das sich der Sensor nicht so schnell auslesen lässt wie sein 102-MP-Pendant, was wiederum dazu führt, dass sich Videos nur mit Full-HD (30p, 4:2:0, 8 Bit) und nicht mit 4K aufzeichnen lassen. Auch Serienbilder mit AF-Nachführung gelingen nur mit 3 statt 5 Bildern/s (JPEG unlimitiert, komprimierte Raws bis 35 in Folge).

fujifilm_gfx50s_ii_front_slant_gf35-70.jpg

Die GFX50S II ist kompakter als ihre Vorgängerin. Zusammen mit dem Kitobjektiv GF 4,5-5,6/35-70 mm wiegt sie 1290 Gramm.

Die GFX50S II ist kompakter als ihre Vorgängerin. Zusammen mit dem Kitobjektiv GF 4,5-5,6/35-70 mm wiegt sie 1290 Gramm.

Bild: Fujifilm

Weitere Verbesserungen gegenüber der GFX 50S sind unter anderem die Unterstützung neuer Filmsimulationen (inklusive des mit GFX100S eingeführten „Nostalgisch Negativ“), verbesserte Mehrfachbelichtungen (bis zu neun Aufnahmen), unabhängige Menüs für Foto und Video, eine Auto-HDR-Option und ein besserer Belichtungsausgleich bei Intervallaufnahmen. Insgesamt sollen 80 neue Funktionen und Verbesserungen hinzugekommen sein.

fujifilm_gfx50s_ii_top_gf35-70.jpg

Die neue GFX-Kamera ist mit einem PASM-Wahlrad ausgestattet. Das große Schulterdisplay zeigt die wichtigsten Einstellungen – auch bei ausgeschalteter Kamera.

Die neue GFX-Kamera ist mit einem PASM-Wahlrad ausgestattet. Das große Schulterdisplay zeigt die wichtigsten Einstellungen – auch bei ausgeschalteter Kamera.

Bild: Fujifilm

GF 4,5-5,6/35-70 mm als Kitobjektiv

Erstmals bietet Fujifilm eine Mittelformatkamera im Kit zum Preis von 4500 Euro an. Einzeln kostet das neue GF 4,5-5,6/35-70 mm ca. 1000 Euro und ist erst ab Ende November erhältlich. Das Objektiv deckt eine kleinbildäquivalente Brennweite von 28-55 mm ab, ist wettergeschützt, relativ kompakt und leicht (440 Gramm), hat eine Naheinstellgrenze von 35 cm und soll sich durch einen schnellen und präzisen AF mit geringem Fokus-Breathing auszeichnen. Für eine sehr gute Abbildungsleistung sollen eine asphärische Linse und zwei ED-Gläser sorgen. Der Filterdurchmesser beträgt 62 mm.

fujinon_gf35-70mm_front_slant.jpg

Das GF 4,5-5,6/35-70 mm wiegt 390 Gramm und ist ausgeschaltet 73,9 mm lang.

Das GF 4,5-5,6/35-70 mm wiegt 390 Gramm und ist eingefahren 73,9 mm lang. Ausgefahren verlängert es sich In der Telestellung auf 95,7 mm, im Weitwinkel auf 96,4 mm.

Bild: Fujifilm

Erweiterte GF-Roadmap

Aktualisiert hat Fuji auch die Roadmap für seine GF-Objektive. So soll im nächsten Jahr das Ultraweitwinkel GF 20-35 mm (16-28 mm beim Kleinbild) auf den Markt kommen – zur Lichtstärke hat sich Fuji noch nicht geäußert. Für 2023 sind dann die lichtstarke Festbrennweite GF 1,7/55 mm (44 mm beim KB) und das erste Tilt-und-Shift-Objektiv für das GFX-System angekündigt.

fujinon_gf_objektiv_roadmap_02_09_2021.jpg

Die GF-Roadmap zeigt ein neues Objektiv für 2022 und zwei für 2023.

Die GF-Roadmap zeigt ein neues Objektiv für 2022 und zwei für 2023.

Bild: Fujifilm

> GFX50S II in der fotoMAGAZIN-Kameradatenbank

Technische Daten zur GFX 50S II



Anzahl effektiver Pixel 51,4 Mio. Pixel
Bildsensor 43,8mm x 32,9mm Bayer Farbfilter
Sensor-Reinigungssystem Ultraschall-Vibration
Prozessor X-Prozessor 4
Speichermedium SD Card (-2GB) / SDHC Card (-32GB) / SDXC Card (-2TB) UHS-I / UHS-II / Video Speed Class V90*1
Objektivfassung FUJIFILM G Mount
Dateiformat Foto: JPEG (Exif Ver. 2.32)*2, RAW: 14bit RAW (RAF), RAW + JPEG
Video: MOV [MPEG-4 AVC/H.264, Audio: Linear PCM / Stereoton 48KHz sampling]
Anzahl aufgezeichneter
Pixel
L<4 : 3>8256×6192 / <3 : 2>8256×5504 / <16 : 9>8256×4640 / <1 : 1>6192×6192
<65 : 24>8256×3048 / <5 : 4>7744×6192 / <7 : 6>7232×6192
S<4 : 3>4000×3000 / <3 : 2>4000×2664 / <16 : 9>4000×2248 / <1 : 1>2992×2992
<65:24>4000 x 1480 / <5:4> 3744 x 3000 / <7:6> 3504 x 3000
Empfindlichkeit Standard Ausgabe-Empfindlichkeit: AUTO1/AUTO2/AUTO3 (bis zu ISO12800)
ISO100 - 12800 (1/3 Schritte) Erweiterte Ausgabe-Empfindlichkeit:
ISO50/25600/51200/102400
Belichtungssteuerung TTL-Messung über 256 Zonen, Mehrfeld, Spot, Integral, Mittenbetont
Belichtungsprogramme AE-Programmautomatik, AE-Zeitautomatik, AE-Blendenautomatik, Manuell
Belichtungskorrektur - 5.0 EV bis + 5.0 EV in 1/3 Stufen
Video: - 2.0 EV bis + 2.0 EV in 1/3 Stufen
Bildstabilisierung Integrierte 5-Achsen Bildstabilisierung (Sensor Shift) Kompensiert bis zu 6,5 Stufen (CIPA Standard) Digitaler Bildstabilisator (nur Video)
IS Boost Modus (nur Video)
Verschluss Schlitzverschluss
Verschlusszeit Mechanisch:
4 Sek. bis 1/4000 Sek. [P Modus], 60 Min. bis 1 / 4000 Sek. [Alle Modi] Bulb [max. 60 Min.], TIME: 60 Min. bis 1 / 4000 Sek.
Elektronisch*3:
4 Sek. bis 1 / 16000 Sek.[P Modus], 60 Min. bis 1 / 16000 Sek. [Alle Modi]
Bulb [max. 60 Min.], TIME: 60 Min. bis 1 / 16000 Sek.
Elektronisch (Erster Verschlussvorhang)*4:
4 Sek. bis 1 / 4000 Sek.[P Modus], 60 Min. bis 1 / 4000 Sek. [Alle Modi]
Bulb [max. 60 Min.], TIME: 60 Min. bis 1 / 4000 Sek.
MS + ES:
4 Sek. bis 1 / 16000 Sek. [P Modus], 60 Min. bis 1 / 16000 Sek. [Alle Modi]
Bulb [max. 60 Min.], TIME: 60 Min. bis 1 / 16000 Sek.
Elektronisch (Erster Verschlussvorhang)*4 + ES:
4 Sek. bis 1 / 16000 Sek. [P Modus], 60 Min. bis 1 / 16000 Sek. [Alle Modi]
Bulb [max. 60 Min.], TIME: 60 Min. bis 1 / 16000 Sek.
Video
1/4000 Sek. bis ca. 1/24 Sek. (abhängig von der Bildrate)
Blitzsynchronisation:
1/125 Sek. oder länger
Serienaufnahme Ca. 2,2 Bilder / Sek. [elektronischer Verschluss]
(JPEG : unendlich / RAW verlustfrei komprimiert: 35 Aufnahmen / RAW komprimiert: unendlich / RAW unkomprimiert: 10 Aufnahmen)
Ca. 3 Bilder / Sek.
(JPEG : unendlich / RAW verlustfrei komprimiert: 13 Aufnahmen / RAW komprimiert: 31 Aufnahmen / RAW unkomprimiert: 8 Aufnahmen)
Auto Bracketing AE Bracketing (2/3/5/7/9 Aufnahmen): ±1/3EV - ±3EV, in 1/3EV Schritten Filmsimulation Bracketing: 3 Filmtypen auswählbar
Dynamikumfang Bracketing: DR 100% / 200% / 400% ISO Bracketing: ±1/3EV, ±2/3EV, ±1EV
Weißabgleich Bracketing: ±1, ±2, ±3
Fokus Bracketing: Auto, Manuell
Scharfstellung Einzel AF /  Kontinuierlicher AF / MF
Kontrast AF: bis -3.5 EV (mit GF80mmF1.7)
Einzelpunkt AF: EVF/LCD: 13x9 / 25x17 (die AF-Felder können in 6 verschiedenen Größen eingestellt werden)
Zone AF: 3x3 / 5x5 / 7x7 aus 117 AF-Punkten auf 13x9 Raster Weit / Verfolgung AF: [bis zu 9 AF-Felder]
Gesicht- und Augenerkennung
Weißabgleich Auto (Priorität Weiß / Priorität Umgebungslicht), Custom 1-3, Farbtemperatureinstellung (2500K – 10000K) Voreinstellung: (Sonnig, Schatten, Kunstlicht (Tageslicht), Kunstlicht (warmes Weiß), Kunstlicht (kaltes Weiß),
Glühlampenlicht, Unterwasser
Selbstauslöser ca. 10 Sek.  / 2 Sek. Vorlaufzeit
Intervall-Auslöser Ja (Einstellungen: Intervall, Anzahl Aufnahmen, Startzeit)
Blitz Blitzmodi:
TTL (AUTO / STANDARD / LZ SYNCHRO) / MANUELL / AUS
Synchro:
1. Vorhang / 2. Vorhang / AUTO FP(HSS)
Blitzschuh TTL (FUJIFILM)
LCD Monitor 8,1 cm (3,2 Zoll), Bildverhältnis 4:3, ca. 2,36 Mio. Pixel, Touch Screen Farb-LCD (Bildfeld ca. 100%), klappbar
Touchscreen Aufnahmemodus: Touch AF, Fokusbereich, AUS
Displaymodus: Wischen, Zoom, Pinch-In / Pinch-Out, Doppel-Tippen, Ziehen
Sub LCD Monitor 4,6 cm (1,8 Zoll), Bildverhältnis 4:3, 303x230 Pixel SW LC-Display
Sucher 0,5 Zoll OLED Farbsucher mit ca. 3,69 Mio. Bildpunkten, ca. 100% Bildfeld,
Augenpunkt ca. 23mm (ab Augenmuschel),
Dioptrienausgleich: -4 - +2m (dpt), Vergrößerung: 0,77x mit 50mm (analog zu KB) bis unendlich und Dioptrien auf -1.0m (dpt)
Diagonaler Blickwinkel: ca. 38° (Horizontaler Blickwinkel: ca. 30°) Eingebauter Augensensor
Videoaufzeichnung Full HD (1920×1080) 29.97p / 25p / 24p / 23.98p 50Mbps
Die max. Aufzeichnungsdauer einer einzelnen Datei beträgt 120 Minuten.
Filmsimulation 19 Modi (PROVIA/STANDARD, Velvia/VIVID, ASTIA/SOFT, Classic Chrome, PRO Neg Hi, PRO Neg. Std, Nostalgisches Neg., Schwarzweiß, Schwarzweiß+Gelbfilter, Schwarzweiß+Rotfilter, Schwarzweiß+Grünfilter, SEPIA, ACROS, ACROS+Gelbfilter,
ACROS+Rotfilter, ACROS+Grünfilter, ETERNA/Cinema, Classic Neg, ETERNA BLEACH BYPASS)
Monochrome Farbe Ja
Körnungseffekt Stark, Schwach, Aus / Größe: groß, klein
Color Chrome Effekt Stark, Schwach, Aus
Color Chrome Effekt Blau Stark, Schwach, Aus
Weicher Hautton-Effekt Stark, Schwach, Aus
Dynamikumfang Foto: AUTO, 100%, 200%, 400%
ISO Begrenzung (DR100%: kein Limit, DR200%: ISO 200 oder mehr, DR400%: ISO 400 oder mehr)
Video: 100%, 200%, 400%
ISO Begrenzung (DR100%: kein Limit, DR200%: ISO 200 oder mehr, DR400%: ISO 800 oder mehr)
Funkübertragung (WiFi) Standard:
IEEE802.11b/g/n (Standard Wireless-Protokoll) Verschlüsselung:
WEP / WPA / WPA2 mixed mode
  Zugriffsmodus: Infrastructure
Bluetooth Bluetooth Ver. 4.2, Arbeitsfrefquenz: 2402-2480MHz
HDMI Ausgang HDMI Micro (Type D)
Digitalschnittstelle USB 3.2 Gen 1x1 High-Speed (Type C)
Externer Mikrofonanschluss 3,5mm Stereo Miniklinkenstecker (Mikrofon), 3,5mm Stereo Miniklinkenstecker (Kopfhörer) / 2,5mm (Fernauslöseranschluss) / Blitzschuh / Synchronanschluss
Stromversorgung Lithium-Ionen Akku NP-W235 (im Lieferumfang)
Batterielaufzeit*5 Ca. 455 Aufnahmen (mit angeschlossenem GF63mmF2.8 R WR, Stromsparmodus AN)*5
4K: ca. 140 Minuten (29,97p, Gesichtserkennung aus) Full HD: ca. 80 Minuten (59,94p, Gesichtserkennung aus)
Abmessungen 150 (B) × 104,2 (H) × 87,2 (T) mm (ohne Zubehör und Aufsätze)
Gewicht ca. 900g (mit Akku / Speicherkarte)
ca. 819g (ohne Zubehör / Akku / Speicherkarte)
Bedienungsumgebung Temperatur: 0°C bis +40°C
Luftfeuchtigkeit: 10% bis 80% (keine Kondensation)
Einschaltzeit Ca. 0,4 Sek.
Lieferumfang Li-Ion Akku NP-W235 Stromadapter AC-5VJ Netzstecker-Adapter USB-Kabel Gehäusedeckel Schultergurt Kabelschutz
Blitzschuh-Abdeckung Bedienungsanleitung

 

Technische Daten zum   GF 4,5-5,6/35-70 mm



Optischer Aufbau 11 Elemente, 9 Gruppen (inkl. 1 asphärische Linse und
2 ED-Elemente)
Brennweite (äquivalent zu 35mm
Kleinbild)
f=35-70mm (28-55mm)
Bildwinkel 76°-42.7°
Größte Blende F4.5
Kleinste Blende F32
Anzahl der Blendenlamellen 9 (kreisrunde Öffnung)
Blendenstufen 1/3-EV-Stufen, 18 Schritte (Weitwinkel) / 16 Schritte (Tele)
Fokusbereich 0.35 m bis ∞
Maximaler Abbildungsmaßstab 0,28x
Maximaler Durchmesser x
Länge
Φ 84,9 mm x 73,9 mm
Φ 84,9 mm x 96,4 mm (Weitwinkel Position) Φ 84,9 mm x 95,7 mm (Tele Position)
Gewicht (ohne
Objektivdeckel und Sonnenblende)
390 Gramm
Filterdurchmesser 62mm
Lieferumfang Wechselobjektiv  FUJINON GF37-70mmF4.5-5.6 WR, vorderer Objektivdeckel FLCP-62, hinterer Objektivdeckel RLCP-002,
Gegenlichtblende, Objektiveinschlagtuch, Bedienungsanleitung
Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Journalist und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.