pixma_pro_200_1960_x_800.jpg

Der Pixma Pro-200 kann A3-Medien randlos bedrucken.
Der Pixma Pro-200 kann A3-Medien randlos bedrucken.
Bild: Canon

Canon Pixma Pro-200: preiswerter A3+-Fotodrucker

Preis: ca. 486 Euro
22.10.2020

Im November bringt Canon den Nachfolger des Pixma Pro-100S auf den Markt. Der Pixma Pro-200 beherrscht unter anderem den randlosen Druck auf Fine-Art-Medien.

cli-65-all-eur-ocn_a429249d3f4d44dfa3cd0f4bea0555fb.jpeg

Der Pixma Pro-200 nutzt acht Tinten. Der Chroma-Optimizer des großen Bruders ImagePrograf Pro-300 fehlt.

Der Pixma Pro-200 nutzt acht Tinten, Der Chroma-Optimizer des großen Bruders ImagePrograf Pro-300 fehlt.

Bild: Canon

Gegenüber dem Pixma Pro-100S ist der Pixma Pro-200 mit einem Gewicht von 14,1 kg 5,5 kg leichter geworden und auch die Abmessungen wurden um 15 % reduziert. Ähnliche Gewichts- und Größenreduzierungen waren Canon schon beim seit Kurzem verfügbaren Spitzenmodell ImagePrograf Pro-300 gelungen. Auch der preiswertere Pixma Pro-200 druckt nun Fine-Art-Medien randlos und besitzt eine neue Schräglagenkorrektur, die selbst bei Papierlängen von 99 cm einen geraden Papierweg garantieren soll.

Pixma Pro-200 mit acht Tinten

Das ChromaLife 100+-Tintensystem des neuen Druckers verfügt über acht separate farbstoffbasierte Tinten, die für tiefe Schwarztöne und leuchtende Farben sorgen sollen. Einige Tinten wurden optimiert, um einen höheren Farbraum abzubilden. Auch die Geschwindigkeit überzeugt: Laut Canon braucht der Pixma nur 90 Sekunden für einen farbigen A3+-Print. Zur Steuerung bringt das Gerät ein Display mit einer Diagonale von 7,5 cm mit, das unter anderem den Tintenstand anzeigt.

pixma-pro-200-sis-lcd-beauty_7d497b21318a4d03921bc882af8fcd04.jpeg

Das 3,0-Zoll-Display des Druckers zeigt auch den Füllstand der Tinten an.

Das 3,0-Zoll-Display des Druckers zeigt auch den Füllstand der Tinten an.

Bild: Canon

Sehen lassen kann sich auch Software-Unterstützung. Das vom imagePROGRAF-Druckern bekannte Media Configuration Tool bietet die Option, ICC-Profile von vielen weiteren bekannten Papierherstellern zu laden. Damit können die Profile nicht nur verwaltet, sondern auch im Drucker gespeichert werden. Die Druck-Software Professional Print & Layout funktioniert eigenständig und als Plug-in für Canon DPP, Adobe Lightroom und Photoshop.

Der PIXMA PRO-200 wird voraussichtlich ab November 2020 zum Listenpreis-Preis von 486,42 Euro verfügbar sein.

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.