Foto-Lexikon H: H.264 bis Hyperfokaldistanz

Das Nachschlagewerk zur Fotografie
16.09.2019

Unser kompaktes fotoMAGAZIN-Glossar erklärt verständlich die wichtigsten Begriffe und Bezeichnungen der Fotografie.

H

H.264

Besonders effektiver Video- Codec, in unterschiedlichen Container-Formaten verwendet (beispielsweise →AVCHD und →QuickTime), Bestandteil von →MPEG-4.

H.265

Weiterentwicklung von H.264. Dank effektiverer Komrimierung soll die gleiche Qualität bei halber Darenrate erreicht werden. H.265 wird auch als "High Efficiency Video Coding" (HEVC) bezeichnet und kommt vereinzelt (Stand Anfang 2017) in Fotokameras zum Einsatz. Weiter verbreitet ist es als Standard-Komprimierungsformat beim hochaulösenden digitalen Antennenfernsehen DVB-T2.

HD-Video

High Definition Video. Mit HD werden Videos bezeichnet, die mindestens eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel haben (720p oder HD ready). Full-HD-Videos bestehen aus 1920 x 1080 Pixeln (1080p oder 1080i).

HDMI

High Definition Multimedia Interface. Schnittstelle für die rein digitale Übertragung von Audio- und Videodaten in HD-Auflösung. Die meisten Flachbildfernseher und viele Digitalkameras besitzen eine HDMI-Schnittstelle.

HDR

High Dynamic Range, zu Deutsch: Hoher Dynamikumfang. Der Begriff wird für Bilder verwendet, bei denen verschiedene Belichtungen zu einem Foto zusammengesetzt werden, das trotz eines hohen Motivkontrasts noch Zeichnung in den Schatten und Lichtern aufweist.

Histogramm

Histogramm

Histogramm

Histogramm

Histogramm © Andreas Jordan

Eine grafische Darstellung der Verteilung von Tonwerten in einem Bild. Viele Kameras zeigen das Histogramm in Echtzeit bei der Aufnahme oder bei der Wiedergabe an. Es ist besonders hilfreich für das Erkennen von Fehlern bei der Belichtung.

HLG

Hybrid Log Gamma. Standard zur Darstellung von Aufnahmen mit großen Dynamikumfang auf TV-Geräten. Einige Kameras können HLG-Videos aufzeichnen, die Panasonic Lumix S1 und S1R haben auch einen HLG-Fotomodus.

Hyperfokaldistanz

Entfernung, bei der eine Kamera-Objektivkombination die größte Schärfentiefe erreicht. Fokussiert man mit einer geeigneten →Blende auf die Hyperfokaldistanz, so ist alles hinter dem Fokuspunkt (bis unendlich) und rund die Hälfte der Entfernung vor dem Fokuspunkt scharf. Bei der Ermittlung der Hyperfokaldistanz bzw. der benötigten Blende helfen Tabellen oder Online-Rechner bzw. Smartphone-Apps für iOS und Android.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XZ

Unser Fotografie-Lexikon befindet sich in stetiger Bearbeitung. Wenn Ihnen Begriffe und Erklärungen fehlen, weisen Sie uns im Kommentar darauf hin. Wir werden unser Glossar auch weiterhin für Sie ergänzen.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
fotoMAGAZIN Lexikon

Unser Fotografie-Lexikon befindet sich in stetiger Bearbeitung. Wenn Ihnen Begriffe und Erklärungen fehlen, weisen Sie uns im Kommentar darauf hin. Wir werden unser Glossar auch weiterhin für Sie ergänzen. Das Lexikon ist ein Gemeinschaftsprojekt unserer Redaktion, basierend auf Fragen und Antworten zur Digitalfotografie (Olympus).