kerzenlicht_praxis_aufmacher.jpg

Kerzenlicht
Kerzenlicht ist eine ideale Lichtquelle für heimelige Portraits. Foto: © Getty Images

So gelingen Ihnen Portraits mit Kerzenlicht

Gemütliche Atmosphäre
28.11.2019

Wenn es in der Weihnachtszeit draußen kalt und dunkel ist, während im Wohnzimmer warmer Kerzenschein sein Licht verbreitet, entsteht eine besonders heimelige und intensive Stimmung. Mit einem Portrait bei Kerzenlicht können Sie diese wundervolle Atmosphäre auch im Bild einfangen.

Damit das Kerzenlicht ausreichend zur Geltung kommt, sollten Sie alle weiteren Lichtquellen eliminieren oder weitgehend dimmen. Warten Sie deshalb am besten, bis es draußen dunkel ist und schalten Sie das Deckenlicht ab. Wem diese Variante mit komplett schwarzem Hintergrund zu extrem ist, kann entweder während der Dämmerung fotografieren, wenn von draußen noch ein Restlicht ins Zimmer strahlt, oder mit einem dezenten Innenlicht den Raum leicht aufhellen. Dazu eignet sich beispielsweise das Licht eines Smartphone-Screens (Achtung, es ist sehr blaustichig!) oder eine dimmbare Stehlampe. Neben der homogeneren Gesamtausleuchtung erleichtert das Zusatzlicht auch das Scharfstellen per Autofokus, der bei reinem Kerzenlicht bisweilen etwas überfordert ist.
Abgesehen von den Lichtquellen spielt die Position des Portraitierten eine entscheidende Rolle. Kerzen werfen sehr harte Schatten. Wer ein gleichmäßig ausgeleuchtetes Gesicht auf dem Bild wünscht, sollte also darauf achten, dass das Model direkt in die Kerze schaut – von oben oder besser noch auf Augenhöhe. Bei Personen mit langen Haaren, insbesondere bei Kindern, gilt hier allerdings Vorsicht: Kommt man der Kerze zu nahe, besteht die Gefahr, dass die Haare Feuer fangen.

Für ein überzeugendes Ergebnis sind außerdem die richtigen Kamera-Einstellungen entscheidend. Heben Sie den ISO-Wert stark an und öffnen Sie die Blende, um das Bild ausreichend zu belichten. Fotografieren Sie außerdem unbedingt im Raw-Modus. Kerzenlicht stellt den automatischen Weißabgleich vor große Probleme, durch den Raw-Modus können Sie die Farbtemperatur dann später am Computer noch anpassen.

> Das ideale Portraiobjektiv
> Taglichthell – Dauerlicht im Fotostudio

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.

So gelingen Ihnen Portraits mit Kerzenlicht

Über den Autor
Sebastian Sonntag

Der Münchner Sebastian Sonntag ist sowohl freier Journalist, als auch Fotograf. In seinen Arbeiten konzentriert er sich auf die experimentelle Seite der Mode- und Beautyfotografie.