aufmacher-selfie-ideen.jpg

5 ausgefallene Selfie Ideen
© Christina Key

5 Ideen für ausgefallene Selfies

Selbstportraits ohne viel Foto-Equipment
18.06.2020

Während Fotografen ständig damit beschäftigt sind, andere Menschen und Motive ins rechte Licht zu rücken, bleiben hübsche Fotos von ihnen selbst oft auf der Strecke. Dabei braucht es nicht viel, um gute Selfies zu machen. Tipps und Foto-Ideen zur Inspiration gibt es hier.

Von: Christina Key

Was traditionell als Selbstbildnis oder Selbstportrait, beispielsweise von Malern bekannt ist, könnte heute als Selfie bezeichnet werden. In der Regel werden Selfies mit der Frontkamera des Smartphones angefertigt. Doch wer nicht nur einen "Selfie-Schnappschuss" will, der kann auch schon mit wenigen Mitteln ausgefallene Aufnahmen von sich selbst machen. Nachfolgend finden Sie fünf frische Ideen, wie sie sich selbst perfekt und originell ablichten können.
Viele der Portrait-Ideen sind dabei auch ohne große Schwierigkeiten zu Hause – in den eigenen vier Wänden – umsetzbar.

Wie kann man schöne Selfies machen?

Sie benötigen für wirkungsvolle Selfies nicht mal viele Hilfsmittel oder sonstiges Foto-Equipment. Schnappen Sie sich einfach Ihre Lieblingsbrennweite, machen Sie sich vorher ein kleines Konzept mithilfe von einem Moodboard und schon kann es losgehen. Gerade für Fotografen bietet es sich dabei an, die Selfies mit der eigenen Kamera und nicht unbedingt mit dem Smartphone zu machen. Wer möchte, kann aber natürlich auf auf das Handy zurückgreifen.
Im Idealfall nutzen Sie natürlich einen Selbstauslöser und ein Foto-Stativ, doch auch diese zwei Elemente sind nicht zwingend notwendig. So können Sie statt eines Selbstauslösers auch einfach die zeitverzögerte Auslösung Ihrer Kamera nutzen. Als Foto-Stativ dient im Notfall auch ein Bücherstapel, auf dem Sie Ihre Kamera platzieren.

Selfie-Idee 1: Bokehlicious

Mithilfe einer einfachen Plexiglasscheibe, einer Sprühflasche mit Wasser und Fotoklammern zur Fixierung der Platte, können Sie schöne Selfies anfertigen. Sprühen Sie hierfür einfach etwas Wasser auf die Plexiglasscheibe und fixieren Sie diese mit Büchern oder simplen Fotoklammern.
Wenn Sie noch raffinierter vorgehen möchten, empfiehlt es sich zusätzlich farbiges Licht zu nutzen, das die Plexiglasscheibe samt Wassertropfen bunt einfärbt. Für dieses Selbstportrait habe ich zum Einfärben eine simple Wärmelampe verwendet. Eine einfache Taschenlampe mit Farbfolien eignet sich jedoch genauso gut – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Selfie-Idee 2: Vintage Vibes

Oftmals macht man es sich als Fotograf unnötigerweise schwer. Dass Sie auch mithilfe von einer einfachen, schwarzen Decke und nur natürlichem Licht hochwertige Selfies machen können, beweist dieses Setting. Ein einfarbiger Hintergrund, also zum Beispiel ein Stück Stoff oder Pappe, sowie Tageslicht, eine Lampe oder Scheinwerfer, simulieren so ein kleines Fotostudio für zu Hause. Hier arbeitete ich zusätzlich mit zwei Reflektoren, die rechts von mir standen. Diese wurden teilweise an einer Leiter fixiert, sodass das natürliche Fensterlicht von links schön reflektiert wurde. Durch das weiche Licht und der gezielten Körperhaltung wurden so einzelne Körperstellen wunderschön unterstrichen – und das ganz ohne die Nachbearbeitung durch Dodge and Burn.
Zusatz-Tipp: Gerade vor schwarzen Hintergründen entstehen auch schöne Portraits oder Schwarzweiß-Aufnahmen.

Das könnte Sie auch interessieren: Kreative Ideen für Portraits mit Blitzlicht

Selfie-Idee 3: Magisches Gegenlicht

Gerade jetzt im Sommer können Sie fantastische Gegenlicht-Aufnahmen von sich selbst anfertigen. Das Spiel mit der unter- und aufgehenden Sonne macht nicht nur sehr viel Spaß, sondern verleiht den Selbstportraits auch das gewisse Etwas. Ich empfehle für solche Selfies stets einen Reflektor oder Aufheller mitzunehmen, um sich so von vorne aufzuhellen und so den starken Lichtkontrast zu verringern. Auch für solche schöne Selbstportraits brauchen Sie nicht das teuerste Objektiv. Ich habe hier mit dem sehr günstigen „Nifty-Fifty“ gearbeitet und die Ergebnisse können sich sehen lassen.
Zusatz-Tipp: Auch Reflektoren gibt es bereits für kleines Geld und sie lassen sich in den verschiedensten Situationen – nicht nur für hochwertige Selfies – verwenden.

Selfie-Idee 4: Foto-Requisiten selbst anfertigen

Bei dieser Selbstportrait-Idee sehen Sie einen DIY-Hintergrund. Diesen habe ich einfach selbst gebastelt, indem sie ein weißes Bettlaken mit hellblauer und grüner Acryl-Farbe eingefärbt habe. Damit das Endergebnis schön harmonisch wirkt, habe ich die Kleidung passend gewählt. Der blaue Smoking, den ich in der Männerabteilung entdeckt habe, passt perfekt zum Foto-Hintergrund und bildet einen spannenden Kontrast zu den pinken Haaren. Scheuen Sie sich nicht davor auch für Ihr nächstes Fotoshooting selbst Hand anzulegen und Ihre Foto-Requisiten selbst anzufertigen.
Zusatz-Tipp: In diversen Second-Hand-Shops, sowie auf Flohmärkten lassen sich wahre Modeschätze und auch Foto-Accessoires finden. Ziehen Sie bewusst los und lassen Sie sich von neuen Schätzen zu einem Selbstportrait inspirieren.

Selfie-Idee 5: Sexy Selfie

Für diese lustige Selbstportrait-Idee habe ich mir einfach zwei Ananas geschnappt, mit denen ich dann gewisse Körperstellen abdecke. Durch den fesselnden Kontrast von warmen und kalten Farbtönen, wirkt dieses Selfie besonders spannend. Auch Details wie die Lichterketten im Hintergrund, sowie der Badeanzug mit tropischem Muster, tragen dazu bei, dass das Bild das gewisse Etwas hat. Aufgenommen wurde das Foto nur mit natürlichem Tageslicht und ohne jegliche Hilfsmittel wie Aufheller oder Reflektoren.

Wie mache ich gute Selfies?

Sollten Sie keine Kamera mit Klapp-Display besitzen, können Sie auch zu einem Spiegel greifen, den Sie in unmittelbarer Nähe aufstellen und so Ihre Pose kontrollieren können.
Wenn Sie das erste Mal Fotos von sich selbst anfertigen, kann es vorkommen, dass Sie nicht gleich die besten Ergebnisse erzielen werden. Doch ich kann Ihnen versprechen, dass Mühe und Ausdauer belohnt werden. Neben tollen Fotos von sich, sammeln Sie auch jede Menge Erfahrung, was das Thema Posing angeht. Sie können Sich durch das Anfertigen von Selbstportraits anschließenden viel besser in die Rolle des Models hineinversetzen, was das nächste Fotoshooting – bei dem Sie wieder hinter der Kamera stehen – deutlich leichter und angenehmer für beide Seiten macht.

Über die Autorin:

christina_key.jpg

Fotografin Christina Key

Fotografin Christina Key

© Christina Key

Christina Key ist selbstständige Fotografin und Autorin aus Berlin und bekannt dafür, mit wenigen Mitteln großartige Fotos zu erzielen. Dieser Gedanke hat die Wahlberlinerin auch angetrieben ihr erstes Fotografie-Buch „Style, Light, Shoot! Kreativ fotografieren mit DIY-Equipment“ (Rheinwerkverlag 2018) zu schreiben. In ihrem aktuellen Online-Kurs „Colour like KEY“ zeigt sie Schritt für Schritt, wie sie ihre Fotos mithilfe von Photoshop & Lightroom nachbearbeitet. Auf Social-Media motiviert sie ihre Community regelmäßig bei unterschiedlichen Foto-Challenges mitzumachen und so immer wieder Neues dazu zu lernen und sich kreativ auszutoben.

Christina Key auf YouTube
Christina Key auf Instagram

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
fotoMAGAZIN

1949 erschien die erste Ausgabe der ersten Fotozeitschrift im deutschsprachigen Raum. Seither begleiten wir die Fotogeschichte. Unsere Kamera- und Objektivtests unter Labor- und Praxisbedingungen helfen Einsteigern und Profis seit jeher bei der Kaufentscheidung. Mancher Fotograf wurde von uns entdeckt. Und seit Steven J. Sasson 1975 für Kodak die erste Digitalkamera entwickelte, haben wir die digitale Fotografie auf dem Schirm. Unsere Fotoexpertise ist Ihr Vorteil.

Artikel unter dieser Autorenzeile sind Gemeinschaftsprojekte der Redaktion.