Nord-Fotofestival: Perspektiven Malente

Fototage zwischen den Seen
09.08.2019

Als ein neues, kleines Fotofestival startet Anfang September "Perspektiven Malente". Sie warten vor allem mit erstklassigen Naturfotografie-Vorträgen auf.

Seine Premiere feiert in diesem Jahr "Perspektiven Malente", die Fototage zwischen den Seen vom 6. bis 8. September in Schleswig-Holstein. Von der Gestaltung her erinnern sie etwas an die Stapelfelder Fototage: Nicht nur, weil der dortige Mitorganisator Willi Rolfes in Malente seinen Vortrag „Hommage an das Moor“ hält, sondern weil auch neben den Vorträgen Zeit für den Austausch untereinander, gemeinsames Essen und Fotoaktivitäten bleibt. Im Haus des Kurgastes Malente treten neben anderen Martin Stock, Ines Mondon & Mark Ford, Sandra Bartocha, Reiner Leifried, Hermann Hirsch und Timm Allrich auf. 

wr_17_04202.jpg

Perspektiven Malente, Fototage zwischen den Seen, Schleswig-Holstein, Fotofestival, Naturfotografie, Multivisionsschau, Rolfes, LYS, f18 Malente

Ein facettenreiches Portrait des Lebensraums Moor zeigt Willi Rolfes.

© Willi Rolfes

Der Veranstalter f18 Malente e.V. sieht die angebotenen Aktivitäten am Samstagnachmittag  nicht als Workshops im klassischen Sinne, sondern sie sollen dazu dienen, sich mit anderen Interessierten auszutauschen, Ideen zu sammeln und Neues auszuprobieren. Es stehe klar das gemeinschaftliche Erlebnis im Vordergrund. Zur Auswahl stehen themenorientiertes Fotografieren (mit eigener Kamera) und informelle Vorträge.

Das Programm Perspektiven Malente 2019 (vorbehaltlich Änderungen)

Freitag, 06.09.2019

18:00 Uhr Eröffnung der Veranstaltung im Haus des Kurgastes Malente
18:15 Uhr Martin Stock – „Hoher Himmel – Weites Land“
19:45 Uhr Timm Allrich – „Nationalparks Mecklenburg-Vorpommerns“
20:45 Uhr Kleiner Imbiss und informeller Austausch bei Live-Musik von Ludger Iske und Christopher Behrmann „Songs zur Fotografie“

Samstag, 07.09.2019

1hh_4994_3.jpg

Perspektiven Malente, Fototage zwischen den Seen, Schleswig-Holstein, Fotofestival, Naturfotografie, Multivisionsschau, Hirsch,  LYS, f18 Malente

„Mein Weg raus“ lautet der Vortrag des jungen Hermann Hirsch am Samstag.

© Hermann Hirsch

10:00 Uhr Herrmann Hirsch – „Mein Weg raus“
11:30 Uhr André Lützen – „up river“

13:00 bis 17:00 Uhr  Inspirierende und themenorientierte Fotoaktivitäten mit Michael Nagel, Nicole Oestreich, Johanna Bavendiek u. a.

18:00 Uhr Abendessen
19:15 Uhr Reiner Leifried – „Eisige Welten“
20:30 Uhr Ines Mondon & Mark Ford – „Hawaii – Big Island“

Sonntag, 08.09.2019

10:30 Uhr Frank Stöckel – „Fotos zwischen den Seen“
11:45 Uhr Willi Rolfes – „Hommage an das Moor“
13:00 Uhr Sandra Bartocha – „LYS“
14:00 Uhr Gemeinsamer Ausklang bei einem leichten Mittagessen
15:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Festival-Tickets kosten 95 Euro und berechtigen zum Besuch sämtlicher angebotener Multivisionshows während der Fototage und zur Teilnahme an einer der angebotenen inspirierenden und themenorientierten Fotoaktivität. Ebenso enthalten ist neben einem kleinen Imbiss am Freitag, ein Abendessen am Samstag, ein Mittagessen am Sonntag und Kaffee während der Veranstaltung. Für Schüler und Studenten sind ermäßigte Tickets für 50 Euro erhältlich.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.