Zwei neue Pentax-Objektive

Extremes Weitwinkelzoom
31.01.2019

Mit einer interessanten Neukonstruktion und einer Neuauflage wartet Pentax im Objektivbereich auf.

Im Weitwinkelbereich extrem nach unten erweitert das neue HD Pentax-DA* 2,8/11-18 mm ED DC AW die Möglichkeiten im Pentax-APS-C-Sortiment. Die Festbrennweiten beginnen bei 15 mm, Zooms bei 16 mm, wenn man das Fisheye-Zoom 10-17 mm außer Acht lässt. Das neue lichtstarke 2,8/11-18 mm hingegen ist ein normal zeichnendes Weitwinkelzoom aus der hochwertigen Stern-Serie und wird – ab Februar im Handel – knapp 1400 Euro kosten.

pentax_da11-18mmf2.8_b.jpg

RICOH IMAGING, HD PENTAX-FA 35 mm F2 AL, 11-18 mm F2,8 ED DC AW , Objektiv Zoom, APS-C, Superweitwinkelzoom, Vollformat, Pentax

Das Superweitwinkelzoom ist für APS-C-Kameras geeignet.

© Ricoh Imaging

Laut Pentax erzielt das Zoom hochauflösende und kontrastreiche Bilder ohne Unschärfen bis an die Bildränder und gewährleistet auch bei offener Blende eine hervorragende Abbildungsleistung. Alle Linsenelemente sind mit der Pentax-eigenen, mehrlagigen HD-Beschichtung (High Definition) versehen, die eine deutlich höhere Lichtdurchlässigkeit bei geringer Reflektion (ca. 50 % weniger als bei konventionellen Mehrschichtvergütungen) bietet. So soll ein Höchstmaß an Kontrast und Schärfe ohne Streulicht und Geisterbilder selbst bei schwierigen Bedingungen erreicht werden. Darüberhinaus ist die Frontlinse mit der schmutz- und fettabweisenden SP-Vergütung (Super Protect) versehen.
Neu bei Pentax ist ein Fokus-Klammermechanismus: Mit ihm wird der Fokuspunkt des Objektivs fixiert. Nützlich ist das beim Fotografieren von Motiven, die bei längeren Belichtungszeiten eine präzise Fokussierung erfordern, wie bei Landschaften, Nachtaufnahmen oder in der Astrofotografie. In diesem Zusammenhang weist das 11-18 mm noch einen weiteren interessanten Aspekt auf: Es ist für eine Taukappenheizung vorbereitet, die mittels einer Metall-Rahmenkonstruktion die Wärme gleichmäßig und effektiv auf die Linsen überträgt, um Kondensation zu vermeiden. Abgesehen davon ist das Objektiv auch als AW-Modell (All Weather) konstruiert und gegen Nässe und Staub abgedichtet.

Das ist neu beim HD Pentax-FA 2/35 mm AL

pentax_hd_fa35mmf2_b.jpg

RICOH IMAGING, HD PENTAX-FA 35 mm F2 AL, 11-18 mm F2,8 ED DC AW , Objektiv Zoom, APS-C, 2/35 mm AL, Vollformat, Pentax

Das HD Pentax-FA 35 mm F2 AL behält seinen Blendenring.

© Ricoh Imaging

Eine verbesserte Neuauflage des immer noch im Sortiment befindlichen 2/35 mm FA AL für rund 600 Euro (UVP) ist das HD Pentax-FA 2/35 mm AL – und günstiger wird es mit einer UVP von 399 Euro (ab Februar) zudem. Während die optische Rechnung mit sechs Linsen in fünf Gruppen gleich blieb, erhielten alle Linsen jedoch die mehrschichtige HD-Vergütung. Sie bewirkt kontrastreichere Bilder bis in die Bildecken und mindert Streulicht und Geisterbilder. Daneben ist die Frontlinse jetzt mit der SP-Vergütung versehen.

pentax_hd_fa35mmf2_side.jpg

RICOH IMAGING, HD PENTAX-FA 35 mm F2 AL, 11-18 mm F2,8 ED DC AW , Objektiv Zoom, APS-C, 2/35 mm AL, Vollformat, Pentax

Neues Design, bessere Vergütung: HD Pentax-FA 2/35 mm AL.

© Ricoh Imaging

Das Gehäusedesign hat Pentax ebenfalls verändert und an die aktuellen Objektivserien angepasst. Der Blendenring wurde beibehalten, womit sich der Einsatz an älteren analogen Kameras vereinfacht. An Vollformatkameras bietet dieses Objektiv mit 35 mm eine moderate Weitwinkelbrennweite, an APS-C-Kameras bekommt es die Bildwirkung eines Standardobjektivs mit einer Brennweite von ca. 53 mm.  

Technische Daten

HD Pentax-DA* 2,8/11-18 mm ED DC AW
Brennweite bei Einsatz an Vollformat-Kamera: 17-27,5 mm
Öffnungsverhältnis: f/2,8
Kleinste Blende: f/22
Optischer Aufbau: 16 Linsen in 11 Gruppen
Bildwinkel: 104-76°
Blendenlamellen: 9
Mindestentfernung: 0,30 m
Filtergröße: Ø 82 mm
Durchmesser x Länge: 90 x 100 mm
Gewicht: 704 g
Sonstiges: Streulichtblende, Tasche, Front- und Rückdeckel im Lieferumfang
Bajonett-Anschlüsse: KAF3
Preis: ca. 1400 Euro

HD Pentax-FA 2/35 mm AL
Brennweite bei Einsatz an Vollformat-Kamera: 35 mm
Öffnungsverhältnis: f/2,0
Kleinste Blende: f/22
Optischer Aufbau: 6 Linsen in 5 Gruppen
Bildwinkel: 63°
Blendenlamellen: 6
Mindestentfernung: 0,30 m
Filtergröße: Ø 49 mm
Durchmesser x Länge: 64 x 44,5 mm
Gewicht: 193 g
Sonstiges: Streulichtblende, Tasche, Front- und Rückdeckel im Lieferumfang
Bajonett-Anschlüsse: KAF
Preis: ca. 400 Euro

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.