aufmquer_hensel_softboxes_group_shot.jpg

Hensel-Visit GmbH & Co. KG, Insolvenz, Insolvenzantrag, Insolvenzverfahren, Service, Intra, Certo, Blitz, Dauerlicht, Kompaktblitzgeräte
Michael Quack/Visual Pursuit

Trotz Insolvenzantrag: Hensel-Visit macht weiter

Lichttechnik-Ausstatter
02.07.2019

Die Hensel-Visit GmbH & Co. KG macht darauf aufmerksam, dass sie einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt hat. Der Geschäftsbetrieb wird derzeit fortgeführt.

"Einem aktuellen finanziellen Engpass geschuldet" sei der Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens, so stellt es die Hensel-Visit GmbH & Co. KG dar. Nichtsdestotrotz würde "der Geschäftsbetrieb vollumfänglich aufrechterhalten", was auch Service, Support oder Ersatzteile beträfe. Der Hersteller von Blitz- und Dauerlichtanlagen, Lichtformern und diversem Studiozubehör habe diesen Schritt gemacht, "um eine möglichst optimale Basis für eine Restrukturierung zu schaffen".

Hier die offizielle Pressemitteilung:

"Aufgrund der in den vergangenen Monaten unbefriedigenden Umsatzentwicklung, sowie gleichzeitig permanent hoher Investitionen in die Produktentwicklung, ist die Hensel-Visit GmbH & Co. KG aktuell in eine finanziell schwierige Situation geraten. Daher wurde ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt.
Mit Beschluss vom 27.06.2019 hat das Amtsgericht Würzburg über das Vermögen der Hensel-Visit GmbH & Co. KG die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet und Herrn Dr. Schädler von der Bendel Insolvenzverwaltung in Würzburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.
Der Geschäftsbetrieb der Firma Hensel-Visit GmbH & Co. KG wird im Rahmen des laufenden Verfahrens vollumfänglich fortgeführt. Gemeinsam mit dem Insolvenzverwalter werden derzeit die Möglichkeiten für eine erfolgreiche Sanierung geprüft.
Das Ziel aller Mitarbeiter und der Geschäftsführung ist, die aktuelle Situation für eine Restrukturierung zu nutzen und gestärkt aus dem Verfahren hervorzugehen.
Die Hensel-Visit GmbH & Co. KG und alle ihre Mitarbeiter & Mitarbeiterinnen bitten um Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen, um eine dauerhafte Sanierung des Unternehmens zu erreichen.
Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens ist für den 01.09.2019 geplant. Es wird angestrebt, bis zu diesem Zeitpunkt eine sichere Perspektive für die Hensel-Visit GmbH & Co. KG erarbeitet zu haben.
Hensel-Visit wird alles dafür tun, auch zukünftig erstklassige Produkte anzubieten und als kompetenter und zuverlässiger Partner zu Ihrer Verfügung zu stehen."

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.