Sony bringt kompaktes FE 1,8/35 mm

Preis: ca. 700 Euro
09.07.2019

Das neue 1,8/35 mm ist kompakt, leicht und relativ günstig und füllt damit eine Lücke in Sonys Objektivsegment für spiegellose Vollformatkameras.

a7iii_sel35f18f_right.jpg

FE 1,8/35 mm

Das FE 1,8/35 mm an einer Sony Alpha III.

Bild: Sony

Bisher hat Sony zwei 35er für das spiegellose Vollformat im Angebot. Das hochlichtstarke Zeiss Distagon T* FE 1,4/35 mm ZA (UVP: ca. 1800 Euro) und das sehr kompakte Sonnar T* FE 2,8/35 mm ZA (UVP ca. 950 Euro). Das neue 1,8/35 mm bringt 280 Gramm auf die Waage und ist rund 73 mm lang. Sony setzt ein asphärisches Element ein, das für eine sehr gute Randschärfe sorgen soll. Die Blende besteht aus neun Lamellen und soll ein angenehmes Bokeh erzeugen. Die Naheinstellgrenze liegt bei 22 cm.

Des weiteren soll sich das Staub und Spritzwasser resistente Objektiv durch einen leisen Autofokus auszeichnen. Zu den Bedienelementen zählt ein AF/MF-Umschalter und eine Fokus-Halten-Taste.

Sony FE 1,8/35 mm: Preis, Verfügbarkeit und technische Daten

Das FE 1,8/35 mm soll ab August für rund 700 Euro erhältlich sein.

Objektivspezifikationen

  • Befestigung: Sony E-Objektiv
  • Format: 35-mm-Vollformat
  • Brennweite (mm): 35
  • Äquivalente 35-mm-Brennweite (APS-C): 52,5
  • Elemente und Gruppen: 9 - 11
  • Sichtwinkel (35 mm): 63°
  • Sichtwinkel (APS-C): 44°1
  • Maximale Blendenöffnung (F): 1,8
  • Minimale Blende (F): 22
  • Blendenlamellen: 9
  • Zirkulare Blende: Ja
  • Mindestfokussierabstand: 0,22 m
  • Maximale Vergrößerung (x): 0,24
  • Filterdurchmesser (mm): 55
  • Bildstabilisierung (SteadyShot):
  • Telekonverter-Kompatibilität (x1,4): Inkompatibel
  • Telekonverter-Kompatibilität (x2,0): Inkompatibel
  • Streulichtblendentyp: Blütenform, Bajonett
  • Größe und Gewicht: Abmessungen (BxHxT): 65,6 x 73 mm(2-5/8 x 2-7/8 Zoll)
  • Gewicht: 280 g
  • Lieferumfang: Streulichtblende (Modell): ALC-SH159
  • Vordere Objektivkappe: ALC-F55S
  • Hintere Objektivkappe: ALC-R1EM

Promotion-Video von Sony

    Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
    Andreas Jordan
    Über den Autor
    Andreas Jordan

    Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.