Sofortbildkamera: Fujifilm Instax Square SQ20

Jetzt mit Zoom und Video
05.10.2018

Fujifilm stellt auf der photokina 2018 die hybride Sofortbildkamera SQ20 vor. Diese erweitert ihr Vorgängermodell um clevere Funktionen. Wir verraten, was der Nachfolger alles kann.

 

bild_1_instax_square_sq20_beige_lowres.jpg

bild_1_instax_square_sq20_beige_lowres

Dürfte vor allen den weiblichen Sofortbildfotografinnen gefallen: Die glänzend-beige Variante der Fuji Instax Square SQ20.

© FUJIFILM Imaging Systems

Rund zwei Jahre ist es her, da erregte Fujifilm auf der photokina 2016 sehr viel Aufsehen mit der Vorstellung seines quadratischen Sofortbildformats Instax Sqare. Seitdem ist viel passiert: Im April 2017 folgte endlich der große Launch der hybriden Sofortbildkamera Instax Square SQ10. Mit der es die Japaner schafften, eine Brücke zwischen analogem Bildmaterial und digitaler Technik zu schlagen. Im Mai diesen Jahres legten die Japaner schließlich eine analoge Variante der Instax Square mit der SQ6 nach.

In der vergangenen Woche dann war es wieder Köln, wieder die photokina und Modell Numero drei der Instax Square-Familie. Wir erklären, was die Instax Square SQ20 vom Vorgänger unterscheidet.

Instax Square SQ20: Die hybride Sofortbildkamera mit Video-Funktion

Wie schon ihr Vorgänger liefert auch diese Sofortbildkamera Bilder im quadratischen Format bei 62 x 62 mm und ist mit einem farbigen 3-Zoll-TFT-Display ausgestattet. So kann der Fotograf seine Ergebnisse noch vor der Belichtung begutachten, bearbeiten und abspeichern. Bei Nichtgefallen löscht er diese wieder aus dem internen Speicher.

bild_3_instax_square_sq20_schwarz_mood_lowres.jpg

bild_3_instax_square_sq20_schwarz_mood_lowres

Die Instax Square SQ20 verfügt über einen vierfachen Zoom, der Bilddetails in Szene setzt.

© FUJIFILM Imaging Systems

Zur Bearbeitung der Ergebnisse stehen nun 18 Filter zur Verfügung, zuvor waren es noch zehn. Auch bei der SQ20 kann die Vignette individuell angepasst werden, ebenso wie die Einstellungen für ISO, Verschlusszeit, Fokus, Farbe und Helligkeit. Hinzu kommen diverse Aufnahmemodi: Wie auch schon bei der SQ10 haben Sofortbildfotografen neben dem normalen Aufnahmemodus die Möglichkeit, Doppel- und Langzeitbelichtungen anzufertigen. Zusätzlich können jetzt diverse Collagen auf einem Bild erstellt und 15 sekündige Video-Sequenzen erstellt werden. Aus diesen Sequenzen können Lieblingsmomente ausgewählt und einzeln ausgedruckt werden. Die Aufnahmemodi im Überblick:

  • Standart: Sofortbild wie gewohnt erstellen.
  • Doppelbelichtung: Sofortbild setzt sich aus zwei Belichtungen zusammen.
  • Langzeitbelichtung: Sofortbild entsteht innerhalb einer längeren Belichtungszeit.
  • Frame Grab: Sofortbild bildet den schönsten Moment aus 15 Sekunden Video ab.
  • Time Shift Collage: Sofortbild setzt sich aus vier zeitversetzten Aufnahmen zusammen und wird als Collage dargestellt.
  • Sequence Filter: Sofortbild zeigt Bewegungsunschärfe.

Der verbaute Blitz bietet drei Varianten, das Motiv aufzuhellen und selbstverständlich ist auch ein Stativgewinde vorhanden, so fällt der Einsatz des Selbstauflösers nicht all zu schwer. Die Instax Square SQ20 kann nach wie vor links- bzw. rechtsseitig ausgelöst werden und ist ab November 2018 in einem glänzendem Beige und einem matten Schwarz für rund 200 Euro im Handel erhältlich.

 

Die technischen Details der
Fujifilm Instax Square SQ20 im Überblick

Instax Square SQ20 – Zahlen, Daten & Fakten

Film Fujifilm Instax Square
Filmformat 86 mm x 72 mm
Bildformat 62 mm x 62 mm
Objektiv 4-fach Zoom (digital)
Brennweite 33,4 mm (Kleinbildäquivalente)
Blende f/2,4
Bildsensor CMOS; 1/5 Zoll
Fokussierung 10 cm bis unendlich,
Autofokussystem TTL
Verschlusszeit 1/7.500 bis 1/2 s (Auto)
10 s (Langzeitbelichtung)
Effektive Pixel 1920 x 1920
Belichtungssteuerung manuelle Belichtungskorrektur,
automatische Belichtungskorrektur (TTL & Multispotmessung),
ISO 100 bis 1600
Eingebauter Blitz LED,
3 verschiedene Blitzmodi,
Weißabgleich automatisch
Bildeffekte 18 verschiedene Filter,
Vignettierung variabel,
Helligkeitsabgleich steuerbar,
3 spezielle Videofilter
Aufnahmemodi Standard,
Doppelbelichtung,
Langzeitbelichtung,
Split,
Collage,
Time-Shift-Collage
Display 3-Zoll-TFT-Farbdisplay (7,6 cm)
Druckauflösung 318 dpi
Druckniveau 256 Farben (RGB)
Stromversogung wiederaufladbarer Akku (3,5V),
Ladezeit 2-3 Stunden,
Kapazität etwa 100 Bilder
Stativgewinde vorhanden
Selbstauslöser vorhanden
Abmessungen 119 mm x 127 mm x 50 mm (B x H x T)
Gewicht 390 g (ohne Akku, Trageschlaufe und Film)
Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Anne Schellhase

Das jüngste Mitglied der fotoMAGAZIN Redaktion ist Anne Schellhase. Die studierte Sozialpädagogin fotografiert leidenschaftlich, vor allem analog, gerne als Lomographin - was in der Redaktion immer wieder zu interessanten Debatten führt. Anne kümmert sich um unseren Online-Auftritt und ist meist die Erste, die antwortet, wenn Sie auf dieser Seite kommentieren oder uns über Social-Media-Kanäle kontaktieren.