photokina: Ricoh zeigt Prototyp der Kompaktkamera GR III

Erstmals mit Bildstabilisierung
25.09.2018

Anfang 2019 will Ricoh die APS-C-Kompakte GR III auf den Markt bringen. Sie bringt unter anderem einen höher auflösenden Sensor und eine Bildstabilisierung mit.

ricoh_grii_front_on_web.jpg

Ricoh GR II

Die aktuelle Ricoh GR II ist 34,7 mm hoch und 117 mm breit. Die GR III sieht nahezu identisch aus.

Die aktuelle GR II löst noch 16 Megapixel auf, die Neue hat nun einen 24-Megapixel-CMOS-Sensor. Er ist beweglich gelagert und ermöglich so die Bildstabilisierung auf drei Achsen. Das Objektiv soll neu berechnet worden sein, hat aber weiterhin Lichtstärke 1:2,8 und eine Brennweite von 18,3 mm (28 mm beim Kleinbild). Per Digitalzoom lassen sich kleinbildäquivalente 35 mm oder 50 mm erreichen. Verändert hat sich der Makromodus, die Naheinstellgrenze liegt jetzt bei 6 mm. Neu ist auch der Bildprozessor. Videos nimmt die GR III mit Full-HD-Auflösung und 60 Bildern/s auf (GR II 30p). Den Gehäuseblitz hat Ricoh eingespart.

Die kompletten technischen Daten gibt es bei Ricoh. Anbei die Pressemitteilung im Wortlaut.

Pressemitteilung im Wortlaut

Hamburg, 25. September 2018

Vorschau auf die neue RICOH GR III, die neue High-End Digital Kompaktkamera, auf der photokina 2018

Ricoh Imaging freut sich, auf der photokina 2018, der weltgrößten Messe für Foto- und Bildverarbeitung, vom 26. bis 29. September, einen Prototyp der RICOH GR III, als neustes Modell der RICOH GR-Serie zu präsentieren.

Die Produkteinführung der RICOH GR III ist für Anfang 2019 geplant. Der Preis wird zusammen mit der Produktankündigung bekannt geben.

Die RICOH GR-Serie mit ihrer mehr als 20-jährigen Geschichte, steht wie kaum eine andere High-
End Digitalkamera für eine außergewöhnliche Bildqualität, die in der Kombination mit einem leichten und kompakten Gehäuse, prädestiniert für die Schnappschussfotografie ist.

Neben diesem Grundkonzept bemühen sich die Produktentwickler auf die Bedürfnisse der Fotografen einzugehen und Änderungen und Verbesserungen vorzunehmen, und diese soweit möglich in Firmware Updates in den laufenden Modellen umzusetzen.

Nicht umsonst ist das Gesamtkonzept der GR-Serie bei vielen Fotografen, insbesondere bei Profis und erfahrenen Amateuren, sehr beliebt.

Mit der neuen, in Entwicklung befindlichen, RICOH GR III wird das Grundkonzept der GR-Serie konsequent weiterverfolgt. Im gewohnt kompakten Gehäuse sind die Hauptkomponenten komplett erneuert. So gibt es für einen neuen Sensor auch ein neu berechnetes Objektiv und einen neuen Prozessor, um die größeren Datenmengen verarbeiten zu können.

Der neue 24 MP APS-C CMOS-Sensor ist dabei das ganz besondere Highlight. Er ist beweglich gelagert und bietet somit die Grundlage für eine 3-achsige Bildstabilisierung, die gleichzeitig die Voraussetzung für die neue Sensor-Reinigungsfunktion Dust Removall II ist. Mit diesen Neuerungen wird eine neue Qualitätsebene für Bild und Bedienung erreicht.

Daneben bietet die RICOH GR III aber auch bewährte Funktionen an. Speziell die Vorgaben für
die Filmsimulation, mit der Option, verschiedene Filter schon bei der Aufnahme zu nutzen, bietet
der Kreativität des Fotografen viele Möglichkeiten. So werden neben Schwarzweiß und Monochrome (in verschiedenen Wirkungen), Positivfilm, Porträt, Lebendig oder Leuchtend insgesamt 12 Vorgaben für die Filmsimulation angeboten, wovon 2 individuell gestaltbar sind. Daneben werden mehr als 12 Bildoptionen, wie z.B. Filmkörnung oder verschiedene Kontrastvorgaben, ange-
boten.

Aber auch der bewährte Makro Modus, jetzt bereits mit einer Naheinstellgrenze ab 6 mm, oder die digitalen Brennweiten von 35 mm oder 50 mm erweitern die Möglichkeiten der kleinen Reportagekamera deutlich.

Für die neue RICOH GR III wird es weiterhin Zubehör, wie beispielsweise Aufstecksucher oder Filteradapter mit Streulichtblende, geben.

Die RICOH GR III ist eine neue Art von GR-Kamera. Sie ist komplett neu entwickelt, um die kreativen Möglichkeiten der Fotografen zu erweitern. Wir laden sie ein, auf der photokina 2018 einen ersten Blick auf die neue Generation der GR-Serie zu werfen. Besonders freuen wir uns über das GR-Fantreffen, den „1st GRmany Meet and Greet“, am Sonn-
abend den 29. September auf unserem Messestand, um Erfahrungen und Wünsche mit der Geschäftsleitung und Produktentwicklung aus Japan auszutauschen.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.