Panasonic kündigt Ausbau der Lumix S-Serie an: Lumix S1H ab Herbst erhältlich

Lumix S1H mit 6K-Video soll schon im Herbst auf den Markt kommen
31.05.2019

Spannende Neuigkeiten aus dem Hause Panasonic: Der Hersteller kündigt mit der Lumix S1H eine 6K-Video fähige Kamera an, die speziell auf die Bedürfnisse von Videografen abgestimmt ist. Und es gibt noch mehr News zu verkünden. Wir haben die Infos.

 

lumix_s1h_keyvisual.jpg

lumix_s1h_keyvisual

Und so sieht sie aus, die Lumix S1H von Panasonic. Sie lockt speziell Fans des Bewegtbildes mit 6K-Video und weiteren Features.

© Panasonic

Die Lumix-Serie bekommt Zuwachs: Wenige Monate nach Einführung der Lumix S1 und S1R – wir berichteten hier und hier – kündigt Panasonic mit der Lumix S1H eine Kamera an, die speziell für die Bedürfnisse von Videografen konzipiert ist. Doch damit nicht genug: Der Hersteller spendiert seiner Lumix S1 ein Software-Upgrade und zwei neue Telekonverter stehen kurz vor der Markteinführung.

Panasonic Lumix S1H: Mit dieser Kamera kündigen die Japaner die weltweit erste spiegellose Vollformatkamera an, die Videoaufnahmen in 6K und einem Seitenverhältnis von 3:2 ermöglicht. Dabei bietet die S1H eine Vielzahl von Aufnahmeformaten, einschließlich des anamorphoen 4:3-Modus. Die hochauflösenden Daten können unter anderem zur Erstellung von 4K-Videos mit einer höheren Bildqualität verwendet werden. Auch können Bilder in 4K-Qualität zugeschnitten werden. 

Für Aufnahmen mit besonders großem Dynamikumfang stehen bis zu 14+ Blendenstufen zur Verfügung und die Kamera verfügt über V-Log. Werte, die einem bisher nur bei Panasonics Cinema VariCam begegnet sind. Farben und  Texturen werden originalgetreu wiedergegeben und das aufgezeichnete Material ist kompatibel mit VariCam V-Log-Material bzw. V-Log L-Material, welches mit der Lumix GH5/GH5S aufgenommen wurde.

Panasonic Lumix S1H: Preise und Verfügbarkeit

Ein Prototyp der Lumix S1H von Panasonic wird auf der Cine Gear Expo 2019 ausgestellt und die Markteinführung der Kamera soll schon im Herbst diesen Jahres erfolgen. Ein Preis liegt uns derzeit nicht vor.

Lumix S1: Software-Upgrade soll ab Juli 2019 für verbesserte Videoleistung sorgen

Ab Juli diesen Jahres soll ein Software-Upgrade (Name des Upgrades: DMW-SFU2) für verbesserte Videofunktionen sorgen, damit auch Besitzer der Lumix S1 von den Weiterentwicklungen profitieren können. So soll dann auch die kleine Schwester der S1H in der Lage sein, 14+ Blendenstufen bei der V-Log-Aufnahme zu nutzen. Somit kommen Nutzer der S1 noch vor dem Launch der Lumix S1H in den Genuss dieser Funktion. 

Lumix S1: Die neuen Funktionen des Software-Upgrades im Überblick

  • 14+ Blendenstufen bei der  V-Log-Aufnahme
  • Weltweit erste 4:2:2 10-Bit 4K MOV 30p/25p interne Videoaufzeichnung 

  • Weltweit erster 4:2:2 10-Bit 4K 60p/50p HDMI Output 

  • V-Log und V-Gamut kompatibel mit Cinema VariCam Look 

  • Kamerainterne LUT (Look Up Table) Anwendung, die die Wiedergabe von V-Log 
während oder nach der Aufnahme ermöglicht (LUT Display mit Custom 
Funktion) 

  • Ein WFM (Waveform Monitor) zeigt die Helligkeitsverteilung während der 
Aufnahme an. 

  • Hochauflösender 48-kHz/24-Bit oder 96-kHz/24-Bit Ton kann mit dem XLR- 
Mikrofonadapter DMW-XLR1 in MOV aufgenommen werden .

Das Software-Upgrade wird im Juli 2019 erhältlich und für rund 200 Euro zu haben sein. Alle Besitzer der S1 können das Upgrade bis September 2019 sogar kostenlos herunterladen.

lumix_tele-konverter_stc14_slant.jpg

lumix_tele-konverter_stc14_slant

Mit dem 1,4x Tele-Konverter DMW-STC14 kündigt Panasonic einen von zwei neuen Telekonvertern für die Telezooms der Lumix S-Serie an. Dieser wird ab Juli für 549 Euro erhältlich sein.

© Panasonic

Außerdem in der Pipeline: Zwei neue Telekonverter  für die Zoomobjektive der Lumix-S-Serie

Mit dem 1,4x Telekonverter DMW-STC14 und dem 2x Telekonverter DMW-STC20 kündigt Panasonic außerdem zwei neue Telekonverter für die Telezoomobjektive der Lumix-S-Serie an. Beide können an dem Lumix S PRO 70-200 mm f/4.0 O.I.S. genutzt werden und ermöglichen den Einsatz des Objektivs als Super-Teleobjektiv mit seinem erweiterten Zoombereich von maximal 400 mm mit schnellem, hochpräzisem Autofokus. Dank ihres robusten, staub- und spritzwassergeschützten  Designs können die Telekonverter bei rauen Bedingungen und bei Temperaturen von bis zu 10 Grad unter Null eingesetzt werden.

Die Telekonverter DMW-STC14 und DMW-STC20 sind für 549 bzw. 649 Euro ab Juli 2019 erhältlich und werden auch mit dem neuen 2.8/70-200 mm Objektiv kompatibel sein, das noch in diesem Jahr für die S-Serie auf den Markt kommt.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Anne Schellhase

Das jüngste Mitglied der fotoMAGAZIN Redaktion ist Anne Schellhase. Die studierte Sozialpädagogin fotografiert leidenschaftlich, vor allem analog, gerne als Lomographin - was in der Redaktion immer wieder zu interessanten Debatten führt. Anne kümmert sich um unseren Online-Auftritt und ist meist die Erste, die antwortet, wenn Sie auf dieser Seite kommentieren oder uns über Social-Media-Kanäle kontaktieren.