Nissin i600: Aufsteckblitz mit Leitzahl 60

Ca. 200 Euro
17.04.2019

Mit einem leistungsstarken Aufsteckblitz erweitere Nissin sein Produktportfolio. Der i600 beherrscht auch die Highspeed-Synchronisation bis zu 1/8000 s.

nissin_i600_660x690.jpg

Nissin i600

Der Nissin i600 wiegt ohne Batterien 300 g.

Bild: Nissin

Das Design des i600 orientiert sich am i60A. Im Gegensatz zu diesem fehlt dem i600 aber die LED-Videoleuchte und der integrierte Funkempfänger – der i600 lässt sich aber optisch per TTL steuern. Die anderen technischen Daten sind weitgehend identisch: Der neue Blitz hat wie der i60A hat eine Leitzahl von 60 (ISO 100, Zoomposition 200 mm). Er leuchtet standardmäßig Brennweiten von 24-200 mm (KB-äquivalent) aus, mit einer Streuscheibe auch 16 mm. Der Reflektor lässt sich horizontal um 180 Grad und vertikal um 90 Grad schwenken.

Eine Highspeed-Synchronisation (HSS) ist bis zu 1/8000 s möglich. Das integriertes AF-Hilfslicht hat eine Reichweite von bis zu 5 m. Die Blitzfolgezeit gibt Nissin mit 0,1 bis 5,5 s an. Die Stromzufuhr wird über 4 AA-Batterien sichergestellt, die für 220 bis 1500 Blitz ausreichen sollen.

Nissin i600 für Kameras von Canon, Nikon, Sony, Fujifilm, Olympus, Panasonic

Der i600 ist zum Preis von ca. 200 Euro für Kameras von Canon, Nikon, Sony, Fujifilm und MFT (Olympus, Panasonic) erhältlich, deren TTL-Systeme unterstützt werden. Deutscher Distributor ist das Hapa-Team.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.