Neue Generation: HD Pentax DA Fish-Eye 3,5-4,5/10-17 mm ED

Nicht nur für APS-C
09.07.2019

Ricoh Imaging hat Hand an sein altes Fischaugenzoom gelegt und präsentiert dessen Nachfolger HD Pentax DA Fish-Eye 3,5-4,5/10-17 mm ED.

Einen Klassiker des Pentax-Objektivsortiments legt Ricoh Imaging nun neu auf: Das DA Fish-Eye 3,5-4,5/10-17 mm ED (IF) erhält das Kürzel "HD" für seine HD-Vergütung (High Definition). Sie soll eine deutlich höhere Lichtdurchlässigkeit bzw. rund 50 Prozent weniger Reflexionen als die herkömmliche smc-Vergütung leisten. Das führt insbesondere in Gegenlichtsituationen (die bei Fischaugenobjektiven nahezu immer auftreten) zu weniger Streulicht und bringt damit mehr Kontrast und Schärfe.

hd_pentax_da_fish-eye_35-4510-17_mm_ed_pentax_hd-da-fe-10-17mmf3.5-4.5.jpg

HD Pentax DA Fish-Eye 3,5-4,5/10-17 mm ED, HD PENTAX-DA FISH-EYE 10-17mm F3,5~4,5 ED, Fischauge, Fisheye, Zoom, Objektiv, Ricoh Imaging, APS-C

Die Streulichtblende kann beim neuen HD Pentax DA Fish-Eye 3,5-4,5/10-17 mm ED abgenommen werden.

© Ricoh Imaging

Der Neuerung damit nicht genug: Die Streulichtblende ist jetzt abnehmbar. So verringern sich die Vignettierungen bei der Verwendung an Kameras mit 35-mm-Vollformatsensor in der 10-mm-Einstellung.

HD Pentax DA Fish-Eye 3,5-4,5/10-17 mm ED mit neuem Look

Gegenüber dem am 1. Dezember 2005 für anfänglich 600 Euro vorgestellten Ur-Fisheye-Zoom hat Ricoh Imaging beim HD Pentax DA Fish-Eye 3,5-4,5/10-17 mm ED zudem am Gehäusedesign gefeilt. Während der innere optische Aufbau mit ED-Linse identisch bleibt, kommen nun andere Typenschilder zum Zuge, wurden die Gummierungen der Einstellringe geändert und der grüne Ring wanderte an eine andere Stelle. Damit passt es besser zum Look der aktuellen DA- und DFA-Serie.

smc_da_10-17mm_front_alteversion.jpg

HD Pentax DA Fish-Eye 3,5-4,5/10-17 mm ED, HD PENTAX-DA FISH-EYE 10-17mm F3,5~4,5 ED, Fischauge, Fisheye, Zoom, Objektiv, Ricoh Imaging, APS-C

Zum Vergleich: Das ALTE Pentax DA Fish-Eye 3,5-4,5/10-17 mm ED (IF).

© Ricoh Imaging

Nach wie vor spannend ist die Tatsache, dass es sich um eines der wenigen Fish-Eye-Zooms überhaupt handelt. Es liefert eine formatfüllende Abbildung am APS-C-Sensor und hat eine äußerst geringe Nahgrenze von 14 Zentimetern, die de facto einem Arbeitsabstand von nur 2,5 cm entspricht. Der Markt an Fish-Eye-Zooms ist knapp bestückt, für APS-C gibt es ein – mit dem alten Pentax baugleiches – Tokina AT-X DX 10-17 mm Fisheye, für Vollformat das Canon Fisheye-Zoom 4/8-15 mm L USM und das Nikon AF-S Fisheye-Nikkor 3,5-4,5/8-15 mm E ED.
Im Vergleich zum aktuellen Preis des Vorgängers wird das neue um 50 Euro teurer und kostet knapp 500 Euro.

Technische Daten

HD Pentax DA Fish-Eye 3,5-4,5/10-17 mm ED

Brennweite bei Einsatz an Vollformat-Kamera: 15-24 mm mm
Öffnungsverhältnis: f/3,5-4,5
Kleinste Blende: 22-32
Optischer Aufbau: 10 Linsen in 8 Gruppen
Bildwinkel: 180-100°
Blendenlamellen: 6
Mindestentfernung: 0,14 m
Filtergröße: –
Durchmesser x Länge: 67,5 x 70 mm
Gewicht: 317 g
Sonstiges: Streulichtblende, Front- und Rückdeckel im Lieferumfang
Bajonett-Anschlüsse: Pentax KAF
Preis: ca. 500 Euro

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.