Lexar kündigt SDXC-Karte mit einem 1 Terabyte an

CFexpress in den Startlöchern
11.01.2019

Auf der CES in Las Vegas hat Lexar eine SDXC-Speicherkarte mit Rekordkapazität von 1 Terabyte angekündigt. Außerdem hat der Hersteller ProGrade Digital eine CFexpress-Karte vorgeführt.

prograde_cfexpress.jpg

ProGrade Digital CFexpress

Die ProGrade Digital CFexpress-Karte soll es ebenfalls mit einer Kapazität von bis zu 1 TB geben, sie ist aber deutlich schneller als SD-Karten.

Bild: Longsys

Bisher haben SDXC-Speicherkarten maximal eine Kapazität von 512 GB; Lexar verdoppelt diese also mit der neuen Karte. Die Lexar Professional 633x SDXC UHS-I-Karte hat eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 95 MB/s. Zum Vergleich: UHS-II-SD-Karten schaffen aktuell bis zu 300 MB/s, sind aber nur mit Kapazitäten bis 128 GB erhältlich. Die zum chinesischen Hersteller Longsys gehörende Marke Lexar bietet die 1-TB-Karte ab sofort für ca. 440 Euro an.

CFexpress kommt

Ebenfalls auf der CES hat das kalifornische Unternehmen ProGrade Digital eine CFexpress-1.0-Karte vorgeführt, die nach einem Firmware-Update mit den spiegellosen Vollformat-Kameras Nikon Z6 und Z7 kompatibel ist. Diese erreicht sogar eine Schreibgeschwindigkeit von 1000 MB/s und eine Lesegeschwindigkeit von 1400 MB/s. Das Metallgehäuse in der Größe einer XQD-Karte (29,6 x 38,5 x 3,8 x 3,8 mm) ist besonders robust und besitzt eine thermische Drosselung zum Schutz der Karte und ihres Inhalts bei Überhitzung. Einen Preis nannte ProGrade Digital noch nicht.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.