Insta 360 One X mit 5,7K

Ca. 460 Euro
10.10.2018

Die One X von Insta 360 beeindruckt mit ihrer hohen Videoauflösung und verspricht eine wirkungsvolle Stabilisierung auf Software-Basis.

kv_3_-_dark_-_transparent.jpg

Insta 360 One X

Die Insta 360 One X lässt sich beispielsweise auf einem Helm befestigen.

Bild: Insta 360

Mit zwei Fisheye-Objektiven mit Lichtstärke 1:2,0 nimmt die One X 360-Grad-Videos mit einer Auflösung von bis zu 5760 x 2880 Pixeln (5,7K) und 30 Bildern/s auf. Zeitlupen sind mit 3008 x 1504 Pixeln (3K) und 100 Bilder/s möglich. Standbilder – neben JPEGs auch Raws – zeichnet die Kamera mit 6080 x 3040 Pixeln (rund 18 Megapixeln) auf. Eine Stabilisierung soll auch ohne Hardware wie Gimbal auf Software-Basis gut funktionieren – Insta 360 nennt das digitale Verfahren Flow-State. Eine HDR-Funktion sorgt bei Fotos und – erstmals – auch bei Videos für einen erweiterten Belichtungsumfang.

Zeitlupen und Bullet-Time-Effekt

Die App zur Steuerung der Kameras und die Desktop-Software bringen interessante Bearbeitungsmöglichkeiten mit. So soll sich mit Time-Shift die Geschwindigkeit je nach Rhythmus der Szene verlangsamen oder beschleunigen lassen. Auch Bullet-Time-Effekte in Zeitlupe mit dem Nutzer in der Mitte der Szene sollen möglich sein. Ein Selfiestick wird automatisch rausretuschiert, sodass bspw. mit einem von Insta 360 angebotenem rund 3 m langen Stick Aufnahmen wie mit einer Drohne entstehen. Die One X bringt sowohl Funk (Wi-Fi, Bluetooth) als auch mechanische Schnittstellen mit (Lightning, USB Typ-C, Micro-USB, Kabel werden mitgeliefert). Der Akku mit 1200 mAh ist auswechselbar.

Als Zubehör sind unter anderem ein „Venture Case“ (wasserdicht bis 5 m) und ein „Dive Case“ (fürs Tauchen bis 30 m) erhältlich. Die One X ist ab sofort für ca. 460 Euro erhältlich.

Technische Daten




Spezifikationen

Blende

F2.0

Gewicht

90.9g (Ohne Batterie)

115g (Mit Batterie)

Dimensionen

115mmx48mmx28mm(DxWxH)

Fotoauflösung

6080*3040 (18MP)

Videoauflösung

5760*2880@30fps

3840*1920@50fps

3840*1920@30fps

3008*1504@100fps

Fotoformat

insp, jpeg (kann über die App exportiert werden), RAW (dng)

Videoformat

insv, mp4 (kann über die App exportiert werden), LOG

Videocodierung

H264

Fotomodi

Standard 360 Fotos

Zeitgesteuerte 360 Fotos

Intervall 360 Fotos

RAW 360 Fotos

HDR 360 Fotos

Videomodi

Standard 360 Video

Zeitraffer Modus

Bullet-Time

LOG 360 Video

HDR 360 Video

Live-Streaming

360 Live-Streaming

FreeCapture Live (Steuerbare Perspektive)

EV

-3EV~+3EV

Belichtungsmodi

Automatisch

Manuell (Verschluss 1/8000s-120s, ISO 100-3200)

Verschlusspriorität (1/8000s-2s)

ISO-Priorität (100-3200)

Weißabgleich

Automatisch, Bewölkt, Sonnig, Fluoreszierend, Glühlampe

Batteriekapazität

1200mAh (5V2A)

Ausdauer

Für Aufnahmen in 5,7K @ 30FPS oder 4K @ 60FPSONE X dauert die Arbeitszeit etwa 60 Minuten, wenn die ONE X individuell verwendet wird.

Ladezeit

100 Minuten mit einem 5V2A Ladegerät oder 60 Minuten mit einem offiziellen 9V2A Ladegerät.

Lademethode

Micro-USB

Bluetooth

BLE4.0

Wi-Fi

5G (Standard-Reichweite von ca. 20 Metern)

USB

Micro-USB

SD-Karte

Empfehlung von UHS-I V30 und höherer, exFAT(FAT64) Format; Die maximale Speicherkapazität beträgt 128 GB.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.