fujifilm_x-t3_aufmacher.jpg

fujifilm_x-t3_aufmacher
© FUJIFILM Imaging Systems

Fujifilm X-T3: runderneuertes Flaggschiff

Mehr Leistung, höheres Tempo
06.09.2018

Rundum verbessert und preislich attraktiver: Das Flaggschiff Fujifilm X-T3 setzt neue Maßstäbe bei spiegellosen Systemkameras.

 

fujifilm_x-t3_silver_leftoblxf18-55mm.jpg

Fujifilm X-T3 spiegellose Systemkamera Kamera Foto Video X Trans

Beide Farbvarianten der X-T3 sind im Kit mit dem XF 2,8-4/18-55 mm erhältlich.

© Fujifilm

Neuzugang für das Fuji X-System: Als Nachfolgerin der X-T2 zeigt sich schon in wenigen Tagen (erhältlich ab dem 20. September) die neue Fujifilm X-T3 in vielen Punkten verbessert. Das betrifft sowohl die fotografischen als auch die filmerischen Eigenschaften. Kernstücke sind der erstmalig in der vierten Generation eingesetzte X-Trans-CMOS-4-Sensor und der X-Prozessor 4. Der neue Sensor soll trotz einer rekordverdächtigen Auflösung von 26,1 Megapixeln ein exzellentes Signal-Rausch-Verhältnis bieten und verfügt über eine niedrigste Empfindlichkeit von ISO 160 (maximal 51.200). Seine – im Vergleich zu aktuellen Modellen – vierfache Anzahl an Phasendetektionspixeln, nämlich 2,16 Millionen, sind über die komplette Oberfläche des Sensors verteilt. In Verbindung mit dem X-Prozessor 4 (mit vier CPU-Einheiten) wird dennoch eine etwa dreimal schnellere Bildverarbeitungsgeschwindigkeit erreicht.

fujifilm_x-t3_black_topxf18-55mm.jpg

Fujifilm X-T3 spiegellose Systemkamera Kamera Foto Video X Trans

Die wichtigen Einstellräder sind wie bei der X-T2 angeordnet.

© Fujifilm

Fujifilm X-T3: auch für Videografen interessant

Zudem verbessert der neue Prozessor nicht nur die Genauigkeit und Geschwindigkeit des Autofokus (beispielsweise Gesichtserkennung), er liefert auch als erster eine 4K/60P 10 Bit-Ausgabe in einer spiegellosen Kamera mit einem APS-C-Sensor oder größer. Das AF/AE-Tracking von sich schnell bewegenden Objekten soll sich mit Blackout-freien Serienaufnahmen von bis zu 30 Bildern pro Sekunde (mit elektronischem Verschluss) bei gleichzeitigem Live-View mit einer Bildwiederholrate von 60 Bildern pro Sekunde signifikant gesteigert haben. Die Serienaufnahme von 11 Bildern/Sekunde mit dem mechanischen Verschluss benötigt nicht mehr den optionalen Batteriegriff.

fujifilm_x-t3_black_backobl_monitorupxf18-55mm.jpg

Fujifilm X-T3 spiegellose Systemkamera Kamera Foto Video X Trans

Der Monitor kann nach oben, unten und zur Seite geschwenkt werden.

© Fujifilm

Die spritzwasser- und staubgeschützte X-T3 unterstützt (erstmals in einer APS-C-Kamera oder größer) 4K/60P 4:2:0 10-Bit interne Aufnahme auf SD-Karte sowie 4K/60P 4:2:2 10-Bit-HDMI-Ausgabe, sogar parallel. Außerdem verfügt die Kamera über den speziell für Videos geeigneten Filmsimulationsmodus „Eterna“ und den aus der Mittelformatkamera Fujifilm GFX50S bekannten Color-Chrome-Effekt.

fujifilm_x-t3_black_backvpb-xt3.jpg

Fujifilm X-T3 spiegellose Systemkamera Kamera Foto Video X Trans

Mit dem Batteriegriff VG-XT3 für zwei Akkus wird die Fujifilm X-T3 bequemer bedienbar und ausdauernder.

© Fujifilm

Voller Durchblick: Sucher kommt mit  3,69 Millionen Bildpunkten und einer 0,75-facher Vergrößerung

Überarbeitet hat Fujifilm auch den elektronischen Sucher: Er bietet eine gesteigerte Auflösung von 3,69 Millionen Bild­punkten und eine 0,75-fache Vergrößerung. Wegen seiner kurzen Reaktions­zeit von nur 0,005 s und einer schnellen Bildwiederholrate von 100 Bildern/Sekunde werden Bewegungen im Sucherbild flüssig wiedergegeben. Selbst bei dynamischen Motiven kann der Fotograf den Bildausschnitt sehr präzise be­stimmen und das Bild exakt nach seinen Vorstellungen komponieren. Dabei kann auch bei Tier- oder Sportaufnahmen der neue „Sport-Sucher-Modus“ helfen: Die X-T3 blendet in diesem Modus eine Flächenmarkierung im LCD/Sucher ein (entspricht ca. 16,6 Megapixeln/1,25x Crop) und nimmt den Bereich innerhalb der Markierung auf. Unverändert blieben das klapp- und schwenkbare 7,6-cm-Touchscreen-LCD mit 1,04 Millionen Pixeln in der Größe (aber mit höherem Kontrast, größerem Betrachtungswinkel und besserer Bedienbarkeit) und das Speicherkartenfach mit zwei Einschüben.

Was hat die X-T3 noch zu bieten?

fujifilm_x-t3_silver_leftside_coveropen.jpg

Fujifilm X-T3 spiegellose Systemkamera Kamera Foto Video X Trans

Die Abdeckung der Anschlüsse lässt sich abnehmen.

© Fujifilm

Der Dioptrienausgleich beim elektronischen Sucher ist nun arretierbar und die für die Videoaufzeichnung erforderlichen Anschlüsse wie Kopfhörerbuchse, Mikrofon-Eingang und HDMI-Ausgang befinden sich nun direkt im Kameragehäuse unter einer abnehmbaren Abdeckung. Das USB-Terminal unterstützt den USB-Typ-C (USB3.1 Gen1). Ein externer Akku kann angeschlossen werden, um die maximale Anzahl der Bilder und die maximale Dauer der Videoaufnahme deutlich zu erhöhen.

Praktisch: Bei der Bedienung werden sich Fuji-Fotografen nicht umgewöhnen müssen, denn die Bedienelemente blieben an ihren von der X-T2 bekannten Stellen.

Fujifilm X-T3: die Preise im Überblick

Anstelle einer Graphite-Variante kommt die X-T3 wahlweise in Schwarz und Silber für jeweils knapp 1500 Euro (der Listenpreis der X-T2 lag zuletzt bei 1700 Euro), im Kit mit dem Fujinon XF 2,8-4/18-55 mm R LM OIS kostet sie 1899 Euro (UVP).

Als optionales Zubehör stellte Fujifilm den vertikalen Batteriegriff VG-XT3 für zwei Akkus vor, den leichteren Handgriff MHG-XT3 mit Schwalbenschwanzfuß, die Ledertasche BLC-XT3, das Cover-Kit CVR-XT3 mit Abdeckungen und den Fernauslöser RR-100.

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.