Für APS-Reflexen: Tokina atx-i 2,8/11-20 mm CF

Marktstart im Juli
11.06.2020

In wenigen Wochen erscheint das neue Superweitwinkelzoom Tokina atx-i 2,8/11-20 mm CF für Canon- und Nikon-Kameras.

Tokina arbeitet seine im März veröffentlichte Roadmap ab und stellt das atx-i 2,8/11-20 mm CF vor, das ab Juli erhältlich sein soll. Dabei handelt es sich um eine Neuauflage des existierenden Tokina AT-X 2,8/11-20 mm PRO DX (ca. 770 Euro). Das Superweitwinkelzoom dürfte das lichtstärkste seiner Art für APS-C-Sensoren sein. Sowohl die alte als auch die neue Version ist mit Anschlüssen für Canon EF und Nikon F erhältlich.

tokina_atx-i_2811-20_mm_cf_an_cam.jpg

Tokina atx-i 2,8/11-20 mm CF, Tokina atx-i 11-20mm F2.8 CF, Objektiv, Autofokus, 2020, superweitwinkelzoom, lens, 11-16 mm, Zoom

Das Tokina atx-i 2,8/11-20 mm CF an einer EOS.

© Tokina

Die Serie atx-i zählt zu den neuen Serien von Tokina wie Opera, atx-m (demnächst auch mit Fujifilm X-Bajonett) und Firin. Das "i" steht dabei für "interactive". Bislang zählen dazu allerdings Modelle, die es in dieser Lichtstärken/Brennweitenkombination schon vorher gab, wie das etwas kürzerbrennweitige atx-i 2,8/11-16 mm CF. Beim atx-i 2,8/11-20 mm CF scheint es ähnlich zu sein: Im Vergleich zum Vorgänger von 2015 sind auch die meisten technischen Daten identisch, seien es die Linsen im optischen Aufbau und ihre Beschaffenheit oder Nahgrenze, Filterdurchmesser und Blendenlamellen.

11-20mm_lens_construction.jpg

Tokina atx-i 2,8/11-20 mm CF, Tokina atx-i 11-20mm F2.8 CF, Objektiv, Autofokus, 2020, superweitwinkelzoom, lens, 11-16 mm, Zoom

14 Linsen in 12 Gruppen machen die optische Konstruktion aus.

© Tokina

Die Änderungen betreffen offensichtlich lediglich das äußere, modernisierte Erscheinungsbild der Fassung und die Vergütung der Frontlinse: Laut Tokina besitzt sie eine neue wasserabweisende Antireflex-Mehrfachbeschichtung, die die Lichtdurchlässigkeit verbessert und Reflexionen minimiert. Die Beschichtung erleichtere zudem das Reinigen der Oberfläche. Die Nikon-Version des Tokinas besitzt einen Silent-Drive-Fokussiermotor (SD-M) in Kombination mit einem GMR-Sensor. Den besaß der Vorgänger anscheinend nicht. So erklären sich die Änderungen bei den Abmessungen und Gewichten. Interessant ist die Möglichkeit, einen 82-mm-Schraubfilter einsetzen zu können.

tokina-atx-i-11-20mm-f2.8-cf-canon.jpg

Tokina atx-i 2,8/11-20 mm CF, Tokina atx-i 11-20mm F2.8 CF, Objektiv, Autofokus, 2020, superweitwinkelzoom, lens, 11-16 mm, Zoom

Die Canon-Variante des Tokina atx-i 2,8/11-20 mm CF.

© Tokina

Die Neuheit erscheint im Juli 2020 und wird rund 600 Euro kosten.

Technische Daten

Tokina atx-i 2,8/11-20 mm CF

Öffnungsverhältnis: f/2,8
Kleinste Blende: k. A.
Optischer Aufbau: 14 Linsen in 12 Gruppen
Bildwinkel: 104-72°
Blendenlamellen: 9
Mindestentfernung: 0,28 m
Filtergröße: Ø 82 mm
Durchmesser x Länge: k. A. x 94,3 mm (Canon), 91,8 mm (Nikon)
Gewicht: 570 g (Canon), 550 g (Nikon)
Sonstiges: Gegenlichtblende, Front- und Rückdeckel im Lieferumfang
Bajonett-Anschlüsse: Canon EF, Nikon F
Preis: ca. 600 Euro

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Redakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen weiteren Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.