sony_alpha_6100_6600_1960_x_800.jpg

Sony Alpha 6600
Geleakte Broschüre zu Sony Alpha 6600. Bild: Sony

Broschüren geleakt: Sony stellt Alpha 6100 und 6600 vor

Plus: neue APS-Objektive
28.08.2019

Vor der offiziellen Vorstellung sind bereits die Broschüren der beiden neuen APS-C-Modelle Sony Alpha 6100 und Alpha 6600 durchgesickert. Beide sind mit dem neuen Realtime-Tracking-AF ausgestattet, die Alpha 6600 außerdem mit einem Bildstabilisator und einem verbesserten Akku.

bildschirmfoto_2019-08-28_um_12.23.03.jpg

Sony Alpha 6100

Auch von der Sony Alpha 6100 gibt es schon eine Broschüre.

Bild: Sony

Die Alpha 6100 dürfte das neue Einsteigermodelle sein, was unter anderem am relativ niedrig auflösenden Sucher (1,44 Millionen Punkte) deutlich wird. Allerdings ist sie auch schon mit dem in der Alpha 6400 eingeführten Realtime-Tracking-AF mit Augenerkennung für Tiere und Menschen ausgestattet. Auch die relativ neue Intervallaufnahmefunktion findet sich bei beiden Kameras.

Die Alpha 6600 scheint eine Mischung aus Alpha 6400 und Alpha 6500 zu sein – von letzterer hat sie den Bildstabilisator im Gehäuse übernommen (IBIS), der 5 Blendenstufen auf 5 Achsen kompensieren soll. Die Sucherauflösung liegt hier bei 2,4 Millionen Punkten. Beide Kameras haben den bekannten 3,0-Zoll-Touchscreen, der sich nach unten und oben kippen lässt. 4K nehmen sie mit 30p auf und es stehen Mikrofonschnittstellen zur Verfügung. Die Alpha 6600 bietet hier aber fortgeschrittene Funktionen wie HLG oder S-Log3/S-Log2.

Die Serienbildrate gibt Sony bei beiden Kameras mit 11 B/s im Hi+-Modus mit AF-Nachführung an. Eine interessante Neuerung bei der Alpha 6600: Der aus der den neuen Vollformat-Alphas bekannte Akku NP-FZ100 soll Strom für 720 Aufnahmen (mit Sucher) bzw. 810 Aufnahmen (mit Monitor) liefern.

Neue Objektive: 2,8/16-55mm G und das 4,5-6,3/70-350 mm G OSS

Neben den beiden Kameras sollen auch zwei neue APS-C-Objektive kommen: Das sehr lichtstarke E 2,8/16-55 mm G und das E 4,5-6,3/70-350 mm G OSS. Nähere Informationen und Preise folgen voraussichtlich im Laufe des Nachmittags.

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.