smartphone-apps_aufmacher.jpg

smartphone-apps_aufmacher
© Anne Schellhase

Smartphone-Apps: 7 Apps, die Sie kennen sollten

Für Fotografen, Filmemacher und Bildbearbeiter
06.11.2018

Haben Sie schon mal mit dem Smartphone layoutet, Typo gesetzt und Sternspuren aufgenommen? Nicht? Dann wird es Zeit! Denn für all diese Techniken gibt es clevere Tools, die Ihre Smartphone-Kamera in ein Allroundtalent verwandeln. Wir stellen sieben Smartphone-Apps vor.

 

photopills_favorit.jpeg

PhotoPills Fotos genau planen
© Anne Schellhase

5. PhotoPills: für Planer

Ein Rezept für gute Fotos? Gibt es nicht, dafür aber eine App, die Ihnen bei der Konzeption, Planung und Aufnahme großartiger Bilder behilfich ist: PhotoPills ist wohl das komplexeste Tool, das wir Ihnen vorstellen und kommt mit den meisten Funktionen. So informiert diese App beispielsweise orts- und zeitbezogen über den Verlauf von Sonne, Mond und Sterne und errechnet mit Hilfe von Augmented Reality die Sichtbarkeit der Himmelskörper. Praktisch ist auch der Rechner für Objektdistanzen: Einfach Kameramodell, Brennweite, Objektweite und -höhe und das gewünschte Format auswählen und schon erfährt man die minimale Objektdistanz. Auch lassen sich ausführliche Informationen über die Brennweite, Blende, ISO und das errechnete Sichtfeld einholen. Ganz nebenbei dient diese App auch noch als Belichtungsmesser und Schärfetiefenrechner und liefert eine ganze Palette weiterer Punkte, die für den einen oder anderen Fotografen planungsrelevant sind.

Praktisch finden wir die Möglichkeit, fotogene Orte zu entdecken, diese als POI (Point Of Interest) zu markieren und anschauliche Fotos und Notizen zu diesen auf eigens angelegten To-do-Listen zu hinterlegen. Alle ge- speicherten Orte, Pläne und Markierungen können aus der App heraus geteilt werden und im Lernzentrum befinden sich hilfreiche Anleitungen und Tutorials.

  • System: iOS (9.0), Android (4.1)
  • Preis: 10,99 Euro (iOS), 9,99 Euro (Android)

img_9395.png

Filmic Pro Videos drehen via Smartphone
© Anne Schellhase

6. FiLMiC Pro: filmen, wie ein Pro

Diese App verwandelt Ihr Smartphone in eine professionelle Videokamera. Glauben Sie nicht? Ist aber so! Denn FiLMiC Pro verleiht Ihrem Smartphone einen Werkzeugkasten, der bereits vorhandene Videofunktionen um Längen schlägt. Die leistungsstarke App kann von Anfängern und Profis gleichermaßen bedient werden, hierfür wird das Interface dem jeweiligen Kenntnisstand angepasst: Zu den Buttons für Play und Record und einem Slider für den Zoom gesellen sich per Fingertipp Werkzeuge zur Belichtungskontrolle, die man bei anderen Apps vergeblich sucht. So bietet FiLMiC Pro seinen Nutzern neben dem Luma- und RGB-Histogramm auch eine Waveform-Ansicht, Fokus-Peaking und Aufnahmemodi wie False-Color, Clipping und Zebra.

Selbstredend lässt sich auch an der Frame-Rate, dem Tonpegel und der Auflösung schrauben. Belichtung und Fokus wählt der Videograf je nach Geschmack komplett manuell oder halb automatisch. Fortgeschrittene freuen sich über die Möglichkeit, die logarithmischen Farbprofile den eigenen Wünschen gemäß anpassen zu können – was bisher mit keiner anderen App möglich ist. Aber schauen Sie sich diese umfangreiche App am besten selbst an!

  • System: iOS (11.0), Android (5.0)
  • Preis: 16,99 Euro (iOS), 12,99 Euro (Android)
  • In-App-Käufe: 10,99 Euro (iOS), 8,49 Euro (Android)

img_9369.png

Kinemaster Schnitt-App
© Anne Schellhase

7. Kinemaster: Filme schneiden leicht gemacht

Die wohl beste Schnitt-App für Videografen ist KineMaster: Präzise Schnitte, das Trimmen des Videomaterials und die Lautstärkeregelung innerhalb der einzelnen Clips sind für diese App genauso wenig ein Problem, wie die Anpassung von Tonspuren und die Bearbeitung von Farbton, Helligkeit und Sättigung. Schon die Gratis-Version bietet die Möglichkeit, mit verschiedenen Ebenen – bestehend aus Text, Bild, Video, Overlays, Stickern und weiteren Effekten – zu arbeiten.

Ebenfalls nett sind die verfügbaren Übergangseffekte und die Option, in Echtzeit zu drehen. Praktisch: Das Ergebnis lässt sich jederzeit per Vorschau überprüfen, ohne dass erst importiert werden muss. Für Vielnutzer lohnt sich ein Monats- bzw. Jahresabo: Dieses gewährt Ihnen nicht nur den vollen Zugang zu Premium- Assets und der Musikdatenbank, es entfernt auch das lästige Wasserzeichen und verschont Sie vor nerviger Werbung. Alles in allem eine prima App, die auch von erfahrenen Videojournalisten genutzt und empfohlen wird.

  • System: iOS (9.3), Android (4.1)
  • Preis: Gratis
  • In-App-Käufe: 5,49 bis 45,99 Euro (iOS), 0,67 bis 35,99 Euro (Android)

img_9388.png

WitStick cleverer Helfer fürs Smartphone
© Anne Schellhase

Geheimtipp: USB-Stick zur Speichererweiterung

Wer viel mit dem Smartphone fotografiert oder gar als Videograf unterwegs ist, kommt um eine einfache Möglichkeit der Datenverwaltung nicht herum. Die Lösung? Ein kleiner USB-Stick zur Speichererweiterung. Für wen ist dieses Gimmick interessant? Für alle, die ihren Speicherplatz im Smartphone nicht mittels Speicherkarte erweitern können. Beispielsweise für iPhone-Nutzer.

Wir konnten den Lightning USB-Stick von Omars im Redaktionsalltag intensiv testen. Prädikat: äußerst praktisch! Mittlerweile ist dieser kleine Helfer unentbehrlich, denn auf diese Weise können wir auch dann Dateien vom Smartphone auf den Laptop übertragen, wenn uns kein Internet zur Verfügung steht. Die hierzu gehörige App „WitStick“ ist kinderleicht zu bedienen und der Transfer ist in beide Richtungen, also auch vom Laptop auf das Smartphone, möglich.

  • Modell: Omars Irisation, 128 GB
  • System: iOS (8.0)
  • Preis: ca. 70 Euro

 

Seite 2 von 2
Seite 1
Seite 2
Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Anne Schellhase

Das jüngste Mitglied der fotoMAGAZIN Redaktion ist Anne Schellhase. Die studierte Sozialpädagogin fotografiert leidenschaftlich, vor allem analog, gerne als Lomographin - was in der Redaktion immer wieder zu interessanten Debatten führt. Anne kümmert sich um unseren Online-Auftritt und ist meist die Erste, die antwortet, wenn Sie auf dieser Seite kommentieren oder uns über Social-Media-Kanäle kontaktieren.