colograding_aufmacher_imagecolortransfer_thomas_habrunsplash.jpg

Color Grading ist mit der Webanwendung „Image Color Transfer“ nun im Handumdrehen erledigt.
Color Grading ist mit der Webanwendung „Image Color Transfer“ nun im Handumdrehen erledigt.
© Thomas Habr über Unsplash

Farben anpassen im Schnellverfahren

Kostenlose Anwendung Color Grading Ihrer Bilder
05.02.2022

Die "Image Color Transfer"-App erledigt für Sie das Color Grading Ihrer Bilder im Handumdrehen.

Mit der kostenlosen browserbasierten Anwendung Image Color Transfer lassen sich Fotos farblich an die Farbpalette anderer Fotos anpassen.

Der Webentwickler Terry Johnson legte bei dieser App einen Großteil der Verarbeitungsmethodik fest, während Michele Renzullo das Fachwissen für die Webimplementierung lieferte.

„Als wir mit der Entwicklung von Image Color Transfer begonnen haben, war das hauptsächlich als Technik zum Angleichen von Bildern gedacht, bevor sie zusammengefügt werden. Wenn zwei Aufnahmen nacheinander unter leicht unterschiedlichen Lichtverhältnissen aufgenommen und dann zu einem Foto vereint werden, kann die künstliche Zusammenführung sichtbar werden, wenn Farbe und Schattierung nicht genau übereinstimmen“, erklären die beiden.

Wie funktioniert  Color Grading?

Für das Color Grading benötigen Sie ein „Zielbild“, das Sie einfärben und ein „Palettenbild“, das das gewünschte Farbprofil enthält. Sobald beide Aufnahmen durch die App verarbeitet wurden, entsteht ein Bild, das die im Palettenbild vorgefundenen Farbprofile auf das Zielbild übertragen hat. Image Color Transfer liefert Ihnen zusätzlich eine Reihe von Schiebereglern für die Feinabstimmung.

colograding_makingof_imagecolortransfer.jpg

Color Grading ist mit der Webanwendung „Image Color Transfer“ nun im Handumdrehen erledigt.

Die Webanwendung „Image Color Transfer“ ist leicht zu bedienen und benötigt nicht allzu viel Rechnerleistung

© Screenshot - Image Transfer App

„Einige Schieberegler gestatten den Benutzern, Werte außerhalb des Bereichs von 0 % bis 100 % auszuwählen, um zusätzliche interessante Effekte zu erzielen“, berichten die Erfinder. „Diese Web-App wurde in erster Linie für den Betrieb auf einem Desktop-Computer entwickelt. Ihre Geschwindigkeit und Praktikabilität hängt sowohl von der Bildgröße als auch von der Rechenleistung des Geräts ab. Die Größe des Ausgabebildes wird durch die Größe des Zielbildes bestimmt. Das Palettenbild muss nicht die gleiche Größe wie das Zielbild haben.“

"Color Grading" im Praxis-Test

Wir haben die Applikation mit zwei Bildern getestet, um herauszufinden, wie die Software Farben auf ein anderes Bild überträgt.

Dieses Foto ist unser „Zielbild“:
 

Und dieses Foto haben wir als „Palettenbild“ ausgewählt:

"Image Color Transfer" hat daraus folgendes Bild gemacht:

Der Begriff Color Grading wird selten mit Fotografie in Verbindung gebracht, da es sich um ein Konzept der Videobearbeitung handelt. In diesem Fall ist es aber eine treffende Beschreibung dessen, was hier geschieht. Die Idee der beiden Webentwickler ist zwar nicht neu, aber sie wirkt feiner und ausgereifter als frühere Versuche von Adobe oder Nvidia mit demselben Konzept.

> Hier können Sie Image Color Transfer kostenlos testen.

 

Quelle: PetaPixel

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Julius Schien

Julius studiert Fotojournalismus und Dokumentarfotografie in Hannover. Wenn er nicht gerade die Redaktion unterstützt, ist er mit seiner 4×5 Inch Großformatkamera unterwegs.