And the winner is ...

Neugierig, wer einen unserer sechs Fotobände gewonnen hat? Wir verraten es Ihnen!
29.01.2016

Gestern Abend war uns so danach, Ihnen etwas Gutes zu tun. Wir schnürten also ein Bücherpaket für eine kleine Verlosung

Manchmal geht alles ganz schnell. Gewinnspiel-Frage ausgesucht, Aufruf bei Facebook gestartet, Artikel dazu angelegt und los ging es: Wir ließen Ihnen bis 22 Uhr Zeit, uns eine kleine Frage aus der Fotografie-Geschichte zu beantworten:

Wie alt ist das älteste, erhaltene Foto der Welt?

Die meisten unter Ihnen sind leider sehr knapp an der exakten Antwort vorbeigerauscht – um etwa zehn Monate.

Die weltweit erste und noch erhaltene Fotografie gelang dem Franzosen Joseph Nicéphore Nièpce. Sie trägt den Namen "Blick aus dem Arbeitszimmer von Les Gras" und befindet sich derzeit in Texas. Die Aufnahme zeigt den Blick aus Nièpces Arbeitszimmer in Chalon-sur-Saône und wurde mit der Camera Obscura aufgenommen. Zum Einsatz kam das von ihm entwickelte Verfahren der Heliografie: Als Trägermaterial diente hier eine Zinnplatte, welche Niépce mit in Lavendelöl gelöstem Naturasphalt bestrich. Die Belichtungszeit dieser geschichtsträchtigen Aufnahme betrug acht Stunden, im Anschluss wurde diese mit einem Petroleum-Lavendelöl-Gemisch fixiert.

Der Fotohistoriker Helmut Gernsheim entdeckte 1952 diese bedeutende Aufnahme in einem Koffer in Frankreich, welcher seit 1917 verschlossen war und sich in Privatbesitz befand. Den Überlieferungen zufolge wurde der "Blick aus dem Arbeitszimmer von Les Gras" am 22. November 1826 aufgenommen. Das älteste und noch erhaltene Foto der Fotogeschichte ist demnach 189 Jahre alt. 

Doch kommen wir nun zur Auslosung: Wer seinen Namen entdeckt, bekommt demnächst Post vom fotoMAGAZIN – Herzlichen Glückwunsch!

3 ... 2 ... 1 ... Action!

 

Abonnieren Sie das fotoMAGAZIN als Zeitschrift  oder als ePaper und erwarten Sie viele weitere interessante Themen rund um die Fotografie.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Anne Schellhase

Das jüngste Mitglied der fotoMAGAZIN Redaktion ist Anne Schellhase. Die studierte Sozialpädagogin fotografiert leidenschaftlich, vor allem analog, gerne als Lomographin - was in der Redaktion immer wieder zu interessanten Debatten führt. Anne kümmert sich um unseren Online-Auftritt und ist meist die Erste, die antwortet, wenn Sie auf dieser Seite kommentieren oder uns über Social-Media-Kanäle kontaktieren.