XQD-M: Sony bringt neue Speicherkarten

Speziell für Nikon D5
08.01.2016

Mit einer Lesegeschwindigkeit von 440 MB/s und einer Schreibgeschwindigkeit von 150 MB/s sollen die neuen XQD-Karten speziell für die Nikon D5 geeignet sein

Die Lesegeschwindigkeit ist die höchste bei QXD-Karten, die Schreibgeschwindgkeit ist allerdings geringer als bei Sonys XQD-G-Serie, die mit bis zu 350 MB/s schreiben kann. In der neuen Nikon D5 sollen die neuen Karten bei 12 Bildern/s 200 Raws (14 Bit verlustfrei komprimiert) in Folge aufnehmen können. Sony bietet die Karten in den Kapzitäten 32, 63 und 128 GB an. Die Preise und die Verfügbarkeit stehen noch nicht fest. Neben den Speicherkarten bietet Sony auch das neuen QXD/SD-Kartenlesegerät MRW-E90 an, das die USB-3.1-Schnittstelle unterstützt.

Die Kameras aus Nikons D-Serie (ab D4) sind bisher die einzigen Foto-Kameras, die XQD-Karten verwenden. Die D5 bietet Nikon in zwei Versionen an. Entweder mit CompactFlash- oder mit XQD-Slots. Konkurrenz für XQD ist das CFast-Format, das bisher aber nur in Videokameras genutzt wird.

> weitere Informationen von Sony

 

 

 

 

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.