XQD 2.0: Speicherkarten sollen noch schneller werden

30.07.2012

Die CompactFlash Association hat jetzt die Entwicklung der Spezifikationen für die nächste XQD-Generation angekündigt, die Datenübertragungsraten bis zu 1000 MB/s ermöglichen soll

Die XQD-2.0-Spezifikationen basieren auf dem PCI-Express-3.0-Standard und sollen Übertragungsraten von bis 8 Gigabit/s (entsprechend 1000 MByte/s) ermöglichen. Die Karten werden rückwärtskompatibel zum aktuellen 1.0-Standard sein, also die gleichen Abmessungen (38,5 x 29,6 x 3,8 mm) und physikalischen Verbindungen haben.
XQD-Karten lassen sich zurzeit bei Fotokameras nur in Nikons Profi-SLR D4 verwenden, wo sie längeren Serienbildreihen ermöglichen als CompactFlash-Karten. Sony hatte kürzlich die schnellere XQD-S-Karten angekündigt, die bis zu 168 MB/s übertragen können. Demnächst will neben Sony auch Lexar XQD-Medien anbieten.
 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Journalist und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.