6653a_hres_quer.jpg

Toshiba FlashAir Wireless
Die Toshiba FlashAir-Karten gibt es mit NFC und ohne
Die Toshiba FlashAir-Karten gibt es mit NFC und ohne

Toshibas FlashAir-Karten mit NFC kommen nach Deutschland

Erhältlich ab März
24.02.2015

Mit Kapazitäten von 8 bis 32 GB kommen die neuen Funk-Speicherkarten in den Handel

Die im Januar auf der US-Messe CES vorgestellten Karten sollen ab März in Deutschland erhältlich sein. Im Gegensatz zu den bisherigen FlashAir-Karten bringen die neuen Modelle neben WLAN auch NFC mit. Auf diese Weise sollen sie durch ein einfaches Berühren die Verbindung mit einem Android-Smartphone aufbauen; die App „Memory Card Preview“ zeigt dann eine Voransicht des Karteninhalts an. Die eigentliche drahtlose Übertragung erfolgt mit der App „FlashAir mobile“ für Android und iOS. Eine verbesserte Funktionalität soll es den Anwendern ermöglichen, schnell zu bestimmen, welche Fotos geteilt werden sollen. Die NFC-SDHC-Karten (UHS-I, Class-10-Spezifikation) sind mit Speicherkapazitäten von 8 GB, 16 GB und 32 GB verfügbar.

 

FlashAir III ohne NFC

Weiterentwickelt hat Toshiba auch die FlashAir-Karten ohne NFC. Die FlashAir-III-Karten mit der Geschwindigkeitsklasse 10 sind ebenfalls mit Speicherkapazitäten von 8 GB, 16 GB und 32 GB erhältlich. Neben der Möglichkeit eines Zugriffs über Webbrowser bieten die Karten WebDAV-Unterstützung zur Verbesserung der Fotomanagement-Funktionalität für PC- und MAC-Nutzer. Bis zu sieben Geräte können gleichzeitig kabellos auf die FlashAir-III-Karten zugreifen. Der integrierte Wireless Access Point erlaubt einen Datentransfer zu Wi-Fi-fähigen Smartphones, Tablets, Notebooks und PCs. Das "Internet Pass-Through"-Feature ermöglicht es Anwendern, eine Internetverbindung über einen separaten Wireless-Router aufzubauen und Fotos sowie Videos der Speicherkarten ins Internet hochzuladen und in sozialen Netzwerken zu teilen.

Sowohl für die NFC-SDHC-Karte als auch für die FlashAir-III-Wireless-SD-Karte gibt es eine 5-Jahre-Standardgarantie. Preise nannte Toshiba noch nicht.

> weitere Informationen von Toshiba

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.