Teuer gegen billig: 24-mm-Objektive von Canon, Nikon und Sigma

Duell an der Grenze
20.02.2012

fM 2/2012 – Viel Geld ausgeben für das Original oder sparen mit dem Fremdobjektiv? Wir holten die superlichtstarken Vollformat-24er mit Anfangsöffnung 1,4 und 1,8 auf den Prüfstand

Besonders lichtstarke Autofokus-Festbrennweiten mit 24 mm Brennweite für das Vollformat gibt es nicht viele. Dabei haben die Canon- und Nikon-Besitzer die Wahl zwischen dem firmen­eigenen Modell mit Lichtstärke 1,4 und dem 1,8er von Sigma. Die Lichtstärke und diverse andere Feinheiten sorgen dafür, dass das Canon-Objektiv mehr als doppelt so teuer ist wie das Sigma, bei Nikon ist die Preisempfehlung sogar dreimal so hoch.

Artikel freischalten

Lesen Sie den vollständigen Text inkl. Tabellen zu den Objektiven Canon EF 1,4/24 mm L II USM, Nikon AF-S Nikkor 1,4/24 mm G ED und Sigma EX 1,8/24 mm DG Makro.
> Hier zum Download

1,00 €Jetzt kaufen
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.