Superzooms für Vollformat

Superzooms der Profiklasse?
07.08.2014

fotoMAGAZIN 9/14 – Langbrennweitige Zooms mit 28-300 mm lösen bei Fotografen gemischte Gefühle aus. Das neue Tamron 28-300 mm Di VC PZD möchte den Ruf aufpolieren.

Nach sechs Jahren hat Tamron sein Superzoom für Vollformatkameras überarbeitet und vorgestellt. Das neue 3,5-6,3/28-300 mm Di VC PZD (Modell A010) erhielt von Tamron den Piezo Drive

tamron_35-63_28-300_mm_di_vc_pzd_schrag.jpg

Tamron
3,5-6,3/28-300mm Di VC PZD
Preis: ca. 970 Euro

spendiert, einen Ultraschall-Fokussiermotor, und wurde insgesamt geliftet. Für diesen BAS-Digital-Test haben wir kurzfristig noch die beiden Konkurrenten der Originalhersteller in das Labor lotsen können. Von Canon kommt das professionelle EF 3,5-5,6/28-300 mm L IS USM, von Nikon das AF-S Nikkor 3,5-5,6/28-300 mm G ED VR. Beide haben sich schon im BAS-Labor beweisen müssen, doch die Tests liegen bereits so lange zurück, dass wir sie – für einen adäquaten Vergleich mit dem neuen Tamron – mit aktuellen Kameras wiederholt haben.

Artikel freischalten

Lesen Sie den vollständigen Text inkl. Tabellen mit den Objektiven Canon EF 3,5-5,6/28-300 mm L IS USM, Nikon AF-S Nikkor 3,5-5,6/28-300 mm G ED VR, Tamron 3,5-6,3/28-300 mm Di VC PZD.
Hier zum Download.

1,00 €Jetzt kaufen
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.