Superweitwinkelzooms für kleine Sensoren

16 Zooms für APS-C-Spiegelreflexen und Spiegellose
04.10.2013

fM 11/13 – Für große Bildwinkel sind Fotografen mit APS-C-Reflexen oder Spiegellosen auf Supertweitwinkelzooms angewiesen. Wir haben das Angebot getestet

Wer (fast) alles im Bilde haben will, wird als Besitzer einer Spiegelreflexkamera oder spiegellosen Systemkamera mit Sensor in APS-C-, Micro-Four-Thirds- oder CX-Größe nahezu gezwungen, zum Zoom zu greifen. Das Angebot an festbrennweitigen Superweitwinkeln ist nämlich verschwindend gering. Beispiel: Canon bietet für seine populären APS-C-Reflexen die dedizierten EF-S-Objektive an. Darunter befindet sich allerdings lediglich eine Festbrennweite – ein 60er-Makroobjektiv. Zooms sind ja so bequem und flexibler. Superweitwinkelzooms sind demnach die Wahl ...

Artikel freischalten

Lesen Sie den vollständigen Text inkl. Tabellen zu den Objektiven
Canon EF-S 3,5-4,5/10-22 mm USM, Canon EF-M 4-5,6/11-22 mm IS STM, Nikon AF-S DX Nikkor 3,5-4,5/10-24 mm G ED, Nikon 1 Nikkor 3,5-5,6/6,7-13 mm VR, Olympus M.Zuiko Digital ED 4-5,6/9-18 mm, Panasonic Lumix G Vario 4/7-14 mm Asph., Pentax SMC DA 4/12-24 mm ED AL (IF), Samsung 4-5,6/12-24 mm ED, Sigma 4,5-5,6/8-16 mm DC HSM, Sigma EX 3,5/10-20 mm DC HSM

Sie erhalten den kompletten Artikel jederzeit abrufbar über Ihr Benutzerkonto.

1,00 €Jetzt kaufen
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.