Pancake-Objektive für viele Formate

Kurz und gut
20.05.2014

fotoMAGAZIN 3/14 – Die kurzen Pancake-Objektive sind attraktiv für viele Kameragehäuse und Fotografen, die auf kompakte Abmessungen achten. Wir haben sechs Festbrennweiten getestet – und sogar ein Zoom.

Kleine Kamera, großes Objektiv: Unter diesem Ungleichgewicht leiden nicht selten insbesondere die spiegellosen Systemkameras mit Sensor in APS-C- und Micro-Four-Thirds-Größe, aber auch die weiterhin schrumpfenden Spiegelreflexkameras. Das haben die Hersteller erkannt und bieten deshalb zunehmend Objektive an, die vor allem flach sind – wie ein Pfannkuchen eben. Diese Pancakes sind prinzipiell nicht neu und als Festbrennweiten schon länger bekannt, doch mittlerweile gibt es sie auch schon als Zoomvariante, wie von Panasonic das griffig betitelte...

Artikel freischalten

Lesen Sie den vollständigen Test (ink. Tabellen) zu den Objektiven Canon EF 2,8/40 mm STM, Panasonic Lumix G X Vario PZ 3,5-5,6/14-42 mm Power O.I.S. Pancake Power-Zoom, Pentax HD DA 3,2/21 mm AL Limited Ed. und Pentax HD DA 2,8/40 mm Limited Edition.
Hier zum Download.

1,00 €Jetzt kaufen
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.