Lichtstarke 2,8er-Standardzooms

Standardzooms von Canon, Leica, Nikon, Sigma, Sony und Tamron
23.03.2016

fM 3/16 – Zu den am weitesten verbreiteten Objektiven gehören im Vollformat die 2,8er Standardzooms. fotoMAGAZIN vergleicht die neuen Nikon 2,8/24-70 mm und Leica 2,8-4/24-90 mm mit der älteren Konkurrenz

Lichtstarke Standardzooms sind die Brot-und-Butter-Objektive von Berufsfotografen und auch bei engagierten Nicht-Profis sehr beliebt. Kein Wunder, denn für viele Motive und Zwecke reicht der Brennweitenbereich, der sich mittlerweile von 24 mm (früher 28 mm) bis meistens 70 mm erstreckt. Neben der höheren, durchgängigen Lichtstärke mit einer Anfangsöffnung von Blende 2,8 zeichnen sich die Vollformater durch eine hohe Bild- und bessere Fassungsqualität als die – oft im Kit enthaltenen – lichtschwächeren Zooms aus.

Artikel freischalten

Lesen Sie den vollständigen Text inkl. Tabelle zu den Objektiven Canon EF 2,8/24-70 mm L II USM, Leica Vario-Elmarit-SL 2,8-4/28-90 mm Asph., Nikon AF-S Nikkor 2,8/24-70 mm E ED VR, Sigma EX 2,8/24-70 mm DG HSM, Sony Zeiss Vario-Sonnar T* 2,8/24-70 mm ZA SSM II, Tamron SP 2,8/24-70 mm Di VC USD.

Sie erhalten den kompletten Artikel jederzeit abrufbar über Ihr Benutzerkonto.

1,00 €Jetzt kaufen
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.