Fünf Telezooms für Vollformatkameras

Tamron mischt das Feld auf
10.04.2014

fotoMAGAZIN 5/14 – Sehr verlockend sind erschwingliche Vollformat-Telezooms mit Endbrennweiten über 400 mm.  Tamron schickt sein neues 150-600 mm ins Rennen

Viel Tele für wenig Geld, das wünscht sich jeder Fotograf. Insbesondere Tier- und Sportfotografen, deren Motive sich nicht gerade im Makrobereich kurz vor der Frontlinse bewegen, lechzen nach bezahlbaren Objektiven mit langer Brennweite. Lichtstarke Festbrennweiten ab 300 mm aufwärts sind häufig Profis und Edelamateuren vorbehalten, die das nötige Geld aufbringen müssen, wollen und können. Der „normale“ Fotoamateur, insbesondere wenn er mit dem Trend zur Vollformat-Spiegelreflexkamera geht, wird üblicherweise einen den Geldbeutel schonenden Kompromiss suchen und eingehen: ein Telezoom für überschaubare Euros mit geringerer Lichtstärke und einem Quentchen geringerer optischer Leistungsfähigkeit – nebenbei mit dem feinen Vorteil, weniger Gewicht schultern zu müssen. Für Besitzer von APS-C-Spiegelreflexen ist diese Objektiv-Kategorie erst recht attraktiv, freuen sie sich doch über kleinbild-äquivalente Brennweiten mit dem Faktor 1,5 oder gar 1,6 bei Canon. Ganz frisch auf dem Markt ist das...

Artikel freischalten

Lesen Sie den ausführlichen Test (inkl. Tabellen) von den Objektiven Canon EF 4,5-5,6/100-400 mm, Nikon AF-S Nikkor 4,5-5,6/80-400 mm G ED VR, Sigma DG 4,5-6,3/50-500 mm OS HSM, Sony 4-5,6/70-400 mm G SSM II, Tamron SP5-6,3/150-600 Di VC USD.
Hier zum Download.

1,00 €Jetzt kaufen
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.