Drei Superzooms für APS-C-Kameras

Superzoom Generation 2014
05.06.2014

fotoMAGAZIN 7/14 – Seit neuestem hält Tamron den Weltrekord bei den Superzooms. Das 16-300-mm-Objektiv misst sich mit den nagelneuen Konkurrenten.

Viel Zoom in einem Objektiv: Das haben erst die Wechselobjektive den Kompaktkameras vorgemacht. Mittlerweile haben die Superzoomkompakten und Bridgekameras – nicht zuletzt dank erheblich kleinerer Aufnahmesensoren als das Kleinbild – in Sachen Brennweite die Systemkameras mit und ohne Spiegel überholt und weit hinter sich gelassen. Die Rekordmodelle haben mittlerweile ein 60fach-Zoom mit auf Kleinbild umgerechneten Brennweiten von 24-1440 mm (siehe auch Test des Jahres, ab S. 78).

Da können die sensorbedingt erheblich voluminöseren Wechselobjektive nicht mehr mithalten. Dennoch hat Tamron wieder einen Weltrekordler vorgestellt,...

Artikel freischalten

Lesen Sie den vollständigen Text (inkl. Tabellen) mit den Objektiven Nikon AF-S DX Nikkor 3,5-6,3/18-300 mm G ED VR, Sigma DC 3,5-6,3/18-200 mm Makro OS HSM C und Tamron 3,5-6,3/16-300 mm Di II VC PZD.
Hier zum Download.

1,00 €Jetzt kaufen
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.