Vollformat gegen Mittelformat

Pixel satt
07.08.2014

fotoMAGAZIN 9/14 – Pixelwahn oder Qualitätssprung? Wir haben zwei neue Auflösungs-Monster getestet: die 36-Megapixel-SLR Nikon D810 und den Mittelformat-Boliden Pentax 645Z mit über 50 Megapixeln.

d810_85_1.4_front_image.jpg

Nikon D810
Allrounderin: Die D810 hat nicht nur eine hohe Auflösung, sondern ist auch schnell

Hohe Sensorauflösungen spielen ihre Vorteile vor allem dann aus, wenn Fotos großformatig gedruckt und dabei Details auch in der Nahansicht scharf und störungsfrei abgebildet werden sollen. Der Maßstab für die Druckqualität im Zeitschriftendruck ist 300 dpi – es werden also 300 Druckpunkte auf einem Zoll (2,54 cm) verteilt. Ein feineres Druckraster bringt bei normaler Lesedistanz keine Vorteile. Eine Doppelseite im fotoMAGAZIN hat etwa DIN-A3-Maße – für einen 300-dpi-Druck bräuchte ein Bild rund 17 Megapixel, bei A2 wären schon ca. 35 Megapixel notwendig, bei A1 fast 70 Megapixel. Hohe Sensor-Auflösungen haben also durchaus ihre Berechtigung. Voraussetzung ist natürlich, dass Kamera und Objektiv die hohe Auflösung umsetzen können. Kameraseitig ist hierfür...

Artikel freischalten

Lesen Sie den vollständigen Text

Sie erhalten den kompletten Artikel jederzeit abrufbar über Ihr Benutzerkonto.

1,00 €Jetzt kaufen
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.