Panasonic Lumix FZ300

Die Superzoomkamera im Vergleich mit der FZ200 und FZ1000
20.01.2016

fM 11/15 – Gut drei Jahre nach der Lumix FZ200 bringt Panasonic die FZ300 auf den Markt. Im Praxis- und Labortest wollten wir wissen, wie sich die neue Superzoomkamera im Vergleich zur Vorgängerin und der teureren FZ1000 schlägt

Wie bei der Lumix FZ200 setzt Panasonic auch bei der FZ300 auf das hochwertige 24fach-Zoom mit Leica-Label (2,8/25-600 mm entsprechend Kleinbild). Zoomrekorde bricht die Kamera also nicht (den hält aktuell Nikon mit dem 83fach-Zoom in der Coolpix P900), dafür ist das Objektiv aber ungewöhnlich lichtstark. Beibehalten wurde auch der kleine 1/2,3-Zoll-Bildsensor mit 12 Megapixeln. Ein größerer Sensor – wie in der Lumix FZ1000 – macht eine Superzoomkamera unweigerlich größer.

Artikel freischalten

Lesen Sie den vollständigen Text inkl. Tabellen zu den Kameras Panasonic Lumix FZ1000, Panasonic Lumix FZ200, Panasonic Lumix FZ300.

Sie erhalten den kompletten Artikel jederzeit abrufbar über Ihr Benutzerkonto.

1,00 €Jetzt kaufen
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.