So vermeiden Sie Datenverluste

30.06.2010

Der Verlust von Bilddaten ist für Fotografen einer der größten Albträume. Ob Speicherkarte oder Festplatte: Wenn Sie ein paar einfache Tipps beherzigen, sind Sie auf der sicheren Seite.

laptop_hr.jpg

Professionelle Dienstleister stellen auch Daten von stark beschädigten Geräten wieder her. Preiswerter ist die regelmäßie Datensicherung

Wer viel mit Digitalkameras und Computern arbeitet, hat das bestimmt schon einmal erlebt: Die Speicherkarte meldet einen Schreibfehler oder die Festplatte verweigert den Dienst. Manchmal helfen einfache Rettungsprogramme (siehe Links unten), um wieder auf die Daten zugreifen zu können, in schweren Fällen muss man professionelle Dienstleister bemühen. Knoll Ontrack, ein Anbieter von Services und Software für Datenrettung, Datenlöschung, Datenkonvertierung und Computer Forensik, gibt folgende Tipps, um es gar nicht erst soweit kommen zu lassen:

1. Schalten Sie den Fotoapparat oder die Digitalkamera immer aus, bevor Sie die  Speicherkarte entnehmen. Ansonsten kann es zu Datenverlust kommen.

2. Vermeiden Sie es, die Speicherkarte oder die Kamera hohen Temperaturen auszusetzen, etwa  bei einem in der Sonne abgestellten Fahrzeug. Hitze ist ein Hauptgrund für  Datenverlust. Der Kunststoffmantel einer Flashkarte kann sich erheblich  verziehen und die Kontakte funktionieren dann nicht mehr. Außerdem können sich  Bauteile auf der Platine lösen. Auch Festplatten bei Camcordern haben bei  Hitze eine höhere Ausfallquote.

3. Am  sichersten ist die Übertragung der Daten, wenn man die Kamera mitsamt der  Karte an den Rechner anschließt.

4. Übertragen  Sie die Fotografien und Filme in regelmäßigen Abständen auf einen Computer. So  vermeiden Sie, dass Sie die Daten auf der Karte vergessen und möglicherweise  versehentlich löschen. Außerdem haben Sie so ein sicheres Backup Ihrer Daten  auf externer Festplatte oder Notebook. Als Zwischenlösung empfiehlt sich  zumindest bei Bildern durchaus ein Online-Backup. 

5. Überprüfen  Sie die korrekte Anzeige der Fotografien und Filme, nachdem diese auf einen  Computer übertragen wurden und bevor Sie die Bilder von der Speicherkarte  löschen. Eine fehlerhafte Sicherung bietet lediglich trügerische  Sicherheit.

6. Verwenden  Sie immer die Funktion zum sicheren Entfernen von Hardware, wenn Sie eine  Flash-Karte oder Kamera am Rechner angeschlossen haben. Befolgen Sie möglichst  das empfohlene Verfahren zur Deaktivierung angeschlossener Geräte. Ein  unsachgemäßes Entfernen von Hardware ist eine Hauptursache für  Datenverlust.

7. Formatieren  Sie die Speicherkarte in regelmäßigen Abständen. Stellen Sie zuvor jedoch  immer sicher, dass diese keine wichtigen Daten enthält.   

8. Sichern Sie  bereits verwendete Speicherkarten oder Festplatten mit Schreibschutz, falls  mehrere Karten benutzt werden. So schränken Sie das Risiko ein, die Karten zu  verwechseln und zum Beispiel die falsche Karte zu formatieren. Mangelnde  Datenorganisation ist eine häufige Ursache für unabsichtliches  Löschen und  Datenverlust.

9. Bewahren  Sie Speicherkarten und Festplatten in der zugehörigen Hülle auf, wenn sie aus  dem Fotoapparat entnommen wird. So sind Ihre Speichermedien optimal gegen  Umwelteinflüsse oder Verunreinigungen durch Sand oder Wasser  geschützt.

10. Wer noch ältere Camcorder mit  Bandlaufwerken als Speichermedium verwendet, sollte immer darauf achten,  geeignete Abspiellaufwerke zu besitzen. Es empfiehlt sich, rechtzeitig Videos  auf zukunftssichere Datenträger zu übertragen. Falls dennoch ein Datenverlust  festgestellt wird, dürfen die Möglichkeiten der Datenrettung nicht  beeinträchtigt werden. Lassen Sie in diesem Fall die Speicherkarte oder  Festplatte, auf der sich die Dateien befinden, unverändert, und wenden Sie  sich schnellstmöglich an einen professionellen Datenretter.  

Ausgewählte Datenrettungssoftware:
Easy Recovery von Kroll Ontrack
www.ontrack.de/datenrettung-software
Preis: ca. 94 bis 570 Euro
Plattform: Windows

Freeware-Alternativen:
PC Inspector File Recovery und Smart Recovery von Convar
www.pcinspector.de
Plattform: Windows

Recuva von Piriform
www.recuva.com
Plattform: Windows

Photorec
www.cgsecurity.org/wiki/PhotoRec
Plattformen: Windows, Linux/Unix, Mac OS

Exif Untrasher von Carsten Blüm
www.bluem.net/de/mac/exif-untrasher/
Plattform: Mac OS
 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.