5G-Flaggschiff-Smartphone: Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro

Bald auch in Deutschland
27.03.2020

Auch die beiden neuen Xiaomi-Topmodelle Mi 10 und Mi 10 Pro verfügen über die 108-Megapixel-Kamera.

xiaomi_mi_10_pro_21.png

Xiaomi Mi 10 Pro, Smartphone, Objektiv, Autofokus, Manuellfokus, 2020, Teleobjektiv, Portraitobjektiv, Makro, Weitwinkel, lens

Das Xiaomi Mi 10 Pro.

© Xiaomi

Xiaomi hat heute zwei weitere Smartphones mit 108-Megapixel-Kameras vorgestellt, das Mi 10 und das Mi 10 Pro. Die Pixelboliden mit Quad-Kameras sollen ab dem 7. April erhältlich sein. Xiaomi hatte bereits in seinen Modellen Mi Note 10 und 10 Pro eine 108-Megapixel-Kamera inerhalb des Fünf-Kamera-Moduls eingesetzt.
Beim Xiaomi Mi 10 Pro lauten die Kamera-Spezifikationen etwas besser als beim Standard-Mi 10. Es hat eine 1,69/23 mm/108-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator (Sensorgröße 1/1,33 Zoll), die weiteren haben 2,2/13 mm/20 MP, f/2,0/12 MP mit Zweifachzoom für Portraits, f/2,0/8 MP mit OIS und Zehnfach-Hybridzoom für Teleaufnahmen.

xiaomi_mi_10_19.png

Xiaomi Mi 10 Pro, Smartphone, Objektiv, Autofokus, Manuellfokus, 2020, Teleobjektiv, Portraitobjektiv, Makro, Weitwinkel, lens

Die Xiaomi Mi 10-Modelle.

© Xiaomi

Das Ensemble ist in der Lage, 8K-Video mit 30 B/s aufzuzeichnen. Zu den weiteren Videomodi zählen Portrait-Video, Farbfokus, ShootSteady, Vlog und Zeitlupe. Außerdem bietet das Mi 10 Pro einen speziellen Pro-Modus mit zusätzlichen Software-Optionen für diejenigen, die eine professionellere Videoqualität anstreben.
Die Selfie-Kamera wartet in beiden Smartphones mit f/2,3 und 20 MP auf.
Beim Mi 10 ist die Quad-Kamera etwas abgespeckt, hier gibt es die gleiche 108-MP-Kamera, ein 2,4/Ultraweitwinkel (123 Grad) mit 13 MP, ein Makroobjektiv mit 2 MP für Nahaufnahmen zwischen zwei und zehn Zentimetern und ein Tiefensensor.

Displays und Inneres

Sowohl das Mi 10 Pro als auch das Mi 10 verfügen über eine geschwungene 3D-Vorder- und Rückseite mit glatten Konturkanten und schlanken Seitenrändern. Sie haben ein 6,67 Zoll AMOLED-DotDisplay mit TrueColor-Technologie, 2340 x 1080 FHD+-Auflösung und 90 Hz Bildwiederholrate. Um die Widerstandsfähigkeit zu gewährleisten, sind beide Geräte sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite mit Gorilla Glass 5 ausgestattet.

xiaomi_mi_10_11.png

Xiaomi Mi 10 Pro, Smartphone, Objektiv, Autofokus, Manuellfokus, 2020, Teleobjektiv, Portraitobjektiv, Makro, Weitwinkel, lens

Das Xiaomi Mi 10 in Twilight Grey.

© Xiaomi

Innen werkelt ein Qualcomm Snapdragon 865 SoC mit 5G; beim Mi 10 wahlweise mit 8 GB LPDDR5 RAM und schnellen UFS 3.0-Speicher 128/256 GB, bei Mi 10 Pro mit 8/256 GB. Der Akku ist bei der Pro-Variante etwas kleiner (4500 mAh), kann aber mit 50 W per Kabel schneller geladen werden. Drahtlos ist bei beiden Modellen mit 30 W möglich.

Preise und Verfügbarkeiten

Das Mi 10 Pro wird in zwei Farben, Alpin White und Solstice Grey, in 8GB/256 GB zum Preis von 999 Euro angeboten. Das Mi 10 8GB/256 GB in Twilight Grey und Coral Green ist ab 899 Euro erhältlich, während die Version 8GB/128 GB 799 Euro kostet.
Am 7. April startet der Verkauf beider Geräte in Deutschland. Zu Vorbestellungen bis 6. April 2020 gibt es verschiedene Beigaben.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.