Photoshop und Premiere Elements 13 verfügbar

Bild- und Videobearbeitung von Adobe
29.09.2014

Adobe hat seine preiswerten Bild- und Videobearbeitungsprogramme überarbeitet

pse_13.jpg

Photoshop Elements 13

Die Oberfläche von Photoshop Elements 13 ist in die Bereiche Schnell, Assistent und Experte aufgeteilt.

Unter anderem unterstützt nun auch Photoshop Elements unter Windows 7 und 8 64-Bit-Systeme für ein schnelleres Arbeiten – Premiere Elements tut dies schon seit längerem. Bei der Bildbearbeitung sind zahlreiche Funktionen hinzugekommen beziehungsweise verbessert worden. Die wichtigsten:
- Die Photomerge-Technologie vereinfacht und verbessert das Einfügen von Personen und Objekten in ein Bild. So werden nun unter anderem Farben und Licht und Schatten automatisch abgeglichen.
- Die Schwarzweiß-Bearbeitung wurde erweitert und anderem mit einer Teilkolorierung.
- Beim Zuschneiden macht Elements nun Vorschläge zum Beschnitt, die auf Kompositionsregeln und der Analyse des Bildes nach Gesichtern und Horizontlinien beruhen.
- Es lassen sich nun Layouts für Facebook-Seiten erstellen.

Photoshop und Premiere Elements laufen unter Windows (ab Version 7) und Mac OS (ab 10.8). Der Einzelpreis beträgt je 102,09 Euro, das Upgrade 83,64. Ein Bundle ist für 153,75 Euro bzw. 126,69 Euro (Upgrade) erhältlich.

> Feature-Übersicht Photoshop Elements 13

> Feature-Übersicht Premiere Elements 13

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Journalist und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.