Panasonic: Superzoom-Flaggschiff FZ150

26.08.2011

Weniger Pixel, eine bessere Bildqualität und ein schnellerer AF – das sind die wichtigsten Eckwerte der neuen 24fach-Zoom-Kamera von Panasonic.

PanasonicFZ150_slant_LCDLion.jpg

Die FZ150 besitzt einen dreh- und schwenkbaren Monitor

© Panasonic

Nach der preiswerten Lumix FZ48 bringt Panasonic Ende September mit der Lumix FZ150 auch ein neues Superzoom-Flaggschiff auf den Markt. Im Gegensatz zur kleinen Schwester verwendet sie statt eines CCDs einen neuen Highspeed-CMOS-Sensor, der unter anderem Serien mit 5,5 Bilder/s und Autofokus-Tracking ermöglicht; ohne AF-Nachführung sind sogar 12 B/s möglich. Wie bei der FZ48 hat Panasonic die Auflösung von 14 auf 12 Megapixel reduziert und verspricht ein verbessertes Rauschverhalten. Weitere Unterschiede zur FZ48 sind der dreh- und schwenkbare Monitor, der Blitzschuh und der Anschluss für ein externes Mikrofon.

PanasonicFZ150_back2.jpg

Der Monitor lässt sich zum Schutz einklappen

Im Vergleich zur Vorgängerin FZ100 soll sich die Neue außerdem durch die bessere optische Leistung auszeichnen: Die neue Nano-Oberflächenvergütung reduziert Reflexionen und Geisterbilder. Der Bildstabilisator besitzt nun einen Aktiv-Modus, der Videos beruhigt, die im Gehen aufgenommen werden. Der Full-HD-Videomodus entspricht nun dem AVCHD-2.0-Standard und nimmt 50 Vollbilder/s bei einer maximalen Datenrate von 28 Mbit/s auf. Alternativ lässt sich das PC-freundlichere MPEG-4-Format verwenden (statt des veralteten M-JPEG). Zeitlupenvideos kann die FZ150 mit bis zu 220 Bilder/s bei 320 x 240 Pixeln aufnehmen. Speziell für Videoaufnahmen ist auch die zweite Zoomwippe am Objektiv gedacht, die sich auf manuelle Fokussierung umschalten lässt.

Panasonic_FZ150_Accessories.jpg

Für die FZ150 gibt es ein umfangreiches Zubehörangebot

© Panasonic

Weitere Neuerungen sind der laut Pansonic 50 Prozent schnellere AF, die Möglichkeit, 3D-Fotos aufzuzeichnen und neue Bildeffekte wie Miniatur, Expressiv, Retro, High-Key, Sepia, hohe Dynamik, Filmkorn und Lochkamera.

Weitere Infos zur FZ150

Lumix FZ150

Lumix FZ150
Preis: voraussichtlich ca. 530 Euro (Ende September)
Sensor: BSI-CMOS (1/2,3 Zoll), 12 MP
Objektiv: 24x-Zoom, 2,8-5,2/25-600 mm
Sucher/Monitor: elektronisch/7,5 cm, 460.000 Punkte, dreh- und schwenkbar
Abmessungen, Gewicht: 124,3 x 81,7 x 95,2 mm, 528 g
Weitere Besonderheiten: Full-HD-Video, Zeitlupenvideo, 3D-Fotos, 12 Bilder/s

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Journalist und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.