Panasonic bringt verbesserte Outdoor- und Selfie-Kamera

Markteinführung im März
07.01.2015

Die Lumix FT30 ist jetzt bis acht Meter wasserdicht, die Lumix SZ10 kommt mit Klappmonitor und Wi-Fi

panasonic_079_fy2014_panasonic_lumix_ft30_d_slant.jpg

Lumix FT30

Die Lumix FT30 ist in Orange, Blau, Rot und Schwarz erhältlich

Neben den beiden Superzoom-Modellen TZ71 und TZ58 hat Panasonic zwei weitere Kompaktkameras vorgestellt: Die Lumix FT30 ist wie ihre Vorgängerin FT25 mit einem optisch stabilisierten 4fach-Zoom (3,9-5,7/25-100 mm beim Kleinbild) und einem 16-Megapixel-CCD-Sensor (Format 1/2,33 Zoll) ausgestattet. Der Monitor hat eine Diagonale von 2,7 Zoll und eine Auflösung von 230.000 Punkten. Wie gehabt übersteht die Kamera Stürze aus einer Höhe von 1,5 m und ist bis -10 Grad Celsius frostsicher. Die maximale Tauchtiefe hat Panasonic von sieben auf acht Meter verbessert und der interne Speicher wurde von 70 auf 220 MB erweitert. Videos nimmt die FT30 mit kleiner HD-Auflösung (1280 x 720 Pixel) auf. Eine Taschenlampenfunktion hellt Unterwasseraufnahmen auf.

078_fy2014_panasonic_lumix_sz10w_front_lcd.jpg

Lumix SZ10

Auch die Lumix SZ10 gibt es verschiedenen Farben (neben Weiß auch Schwarz und Silber)

SZ10 mit Wi-Fi und Klappmonitor
Die Nachfolge der preiswerten SZ8 tritt die SZ10 an. Hier gibt es ein 12fach-Zoom (3,1-6,3/24-288 mm) und ebenfalls einen 16-Megapixel-CCD. Neu ist, dass sich der Monitor (6,7 cm Diagonale, 460.000 Punkte) um 180 Grad in die Selfie-Position kippen lässt. Auch Wi-Fi für die drahtlose Bildübertragung hat Panasonic integriert. Weiterhin sind diverse Effekte wie „Verschlanken“, „Soft Skin“ (für weiche Hauttöne) und „Defocusing“ (digital weichgezeichneter Hintergrund) an Bord. Video zeichnet die Kamera ebenfalls mit 1280 x 720 Pixeln auf.
Die Preise der beiden neuen Kameras stehen noch nicht fest.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.