Nikon Coolpix P330: Highend-Kompakte mit 5fach-Zoom

05.03.2013

Dem Nachfolger der Coolpix P310 hat Nikon einen größeren Sensor spendiert. Der 1/1,7-Zoll-CMOS löst 12 Megapixel auf und das Objektiv hat nun einen größeren Zoombereich.

P330_WH_fronttop_lo.jpg

Die Coolpix P330 gibt es in Schwarz und WeißSie ist 32 mm tief und 103 mm breit

Wie in den Konkurrenzmodell anderer Hersteller kommt nun ein rückseitig belichteter 1/1,7-Zoll-CMOS-Sensor zum Einsatz die Coolpix P310 musste noch mit dem kleineren 1/2,3-Zoller Vorlieb nehmen. Die Auflösung hat Nikon von 16 auf 12 Megapixel gesenkt, den Zoombereich von 4,2 auf 5fach erweitert (2,8-5,6/24-120 mm entsprechend Kleinbild). Das Objektiv hat einen optischen Stabilisator, der bis zu drei Blendenstufen kompensieren soll im Modus Active auch aus Fahrzeugen, die in Bewegung sind. Der Monitor hat eine Diagonale von 3,0 Zoll und stellt 920.000 Punkte dar, einen Sucher gibt es nicht.

P330_BK_back.jpg

0-Zoll-Monitor mit 920.000 Punkten

Mit GPS

Eine weitere Neuheit ist das GPS-Modul zum Speichern von Ortsinformationen in den Bilddateien. Der optionale Wi-Fi-Adapter WU-1a erlaubt das Übertragen von Bildern auf Smartphones oder Tablets. Videos nimmt die Kamera mit voller HD-Auflösung auf, Serien mit bis 10 Bildern/s. Neben hochauflösenden Filmen sind auch Zeitraffer- und Zeitlupenaufnahmen möglich. Weitere Funktionen sind HDR, Raw, Schwenkpanoramen und zahlreiche Effekte, die sich auch nach der Aufnahme anwenden lassen.
Die P330 ist Anfang März für rund 380 Euro in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich.

> weitere Informationen

 

 

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Sozialwissenschaftler und Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup) und Tageszeitungen (Hamburger Abendblatt, Berliner Kurier). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.