Nikon bringt flaches Standardzoom und Telezoom für das 1er-System

13.03.2014

Neben der V3 hat Nikon heute auch zwei Objektive mit Bildstabilisator für das 1er-System vorgestellt – das Tele punktet mit einer extremen Brennweite

10_30_PD_BK_a.jpg

Das 10-30 ist 28 mm flach und wiegt 85 Gramm

Das 3,5-5,6/10-30 mm VR (27-81 mm beim Kleinbild) ist als Kitobjektiv zur V3 oder einzeln für rund 300 Euro erhältlich. Es ist im eingefahrenem Zustand 28 mm flach und mit einem elektrischen Zoom ausgestattet (bei Nikon PD genannt), der vor allem bei Filmaufnahmen Vorteile hat. Ein automatischer Objektivverschluss erspart das Abnehmen des Objektivdeckels. Der Bildqualität sollen vier asphärische Linsen und eine Linse aus ED-Glas zugute kommen.

 

VR_70_300_a.jpg

Das 70-300 mm hat eine Länge von 108 mm und wiegt 550 g

Extremes Tele

Extreme Vergrößerungen ermöglicht das 4,5-5,6/70-300 mm VR, das im Vergleich zum Kleinbild einen Bildwinkel abdeckt, der 189-810 mm entspricht. Ein Schalter zur Begrenzung des Fokusbereichs reduziert die zum Fokussieren benötigte Zeit. Mitgeliefert wird eine Gegenlichtblende, als Zubehör bietet Nikon den abnehmbaren Stativanschluss TR-N100.
Beide Objektive sind voraussichtlich ab Mitte April erhältlich, das 3,5-5,6/10-30 mm VR für rund 300 Euro, das 4,5-5,6/70-300 mm VR für ca. 1030 Euro.

> weitere Informationen von Nikon
 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.