Voigtländer Apo-Lanthar 2/50 mm für Sony E

"Voigtländers leistungsstärkstes Standardobjektiv"
02.10.2019

Voigtländer stellt mit dem Apo-Lanthar 2/50 mm E sein zehntes Objektiv für das Sony-E-Bajonett vor.

20 Jahre Voigtländer Classic-Objektive, das zehnte E-Objektiv: Mit dem Apo-Lanthar 2/50 mm E will Voigtländer ein ganz besonders leistungsstarkes Standardobjektiv geschaffen haben. Zwar gibt es mit dem Nokton 1,2/50 mm asph. E bereits ein äußerst lichtstarkes Normalobjektiv mit 50 mm Brennweite für E, doch das kommende 2/50 mm soll mit seiner Abbildungsleistung durch zwei aspärische Linsenelemente, fünf mit anormaler Teildispersion, einem integrierten Floating-Focus-System und einer optischen Rechnung, die chromatische Aberrationen auf nahezu Null reduziert, "für eine herausragende Performance" sorgen.

voigtlander_apo-lanthar_250_mm_e_stehend.jpg

Voigtländer APO-LANTHAR 50 mm F2.0 E, Objektiv, Manuellfokus, 2019, Standardobjektiv, Normalobjektiv, Portraitobjektiv, lens

Das Voigtländer Apo-Lanthar 2/50 mm E wird manuell fokussiert.

© Voigtländer

Die Neuheit tritt damit gegen bereits drei Sony-Originale für spiegellose Kameras mit 50 mm Brennweite an, das Zeiss Planar T* FE 1,4/50 mm ZA (ca. 1800 Euro), das FE 1,8/50 mm (ca. 330 Euro) und das FE 2,8/50 mm Makro (ca. 600 Euro); weiterhin gibt es von anderen Herstellern 50er.
Das Vollformatobjektiv Apo-Lanthar 2/50 mm E wird manuell fokussiert und auch die Blende wird per Hand eingestellt, wahlweise mit oder ohne Rastung. Dennoch kommuniziert das Apo-Lanthar mit den Sony-Kameras, denn die Objektiveinstellungen bei der Aufnahme werden über elektrische Kontakte in die Exif-Informationen der Bilddaten eingetragen. Darüber hinaus ist die Festbrennweite mit einem Abstandscodierer ausgestattet, der die Unterstützung der 5-Achsen-Bildstabilisierung bei Sony-Kameras ermöglicht, indem der Abstand zum Motiv zum Ausgleich von Kameraverwacklungen bereitgestellt wird.
Die Blende aus zwölf Lamellen soll auch abgeblendet eine runde Öffnung erzeugen und damit ein angenehmes Bokeh auch von Punktlichtquellen erreichen. Das in Metall gefasste 50 mm besitzt eine Nahgrenze von 0,45 m. Was es nicht besitzt, ist eine Preisempfehlung: Wie ebenfalls zum Marktstart hat Voigtländer dazu noch keine Angaben gemacht.

Technische Daten

Voigtländer Apo-Lanthar 2/50 mm E

Brennweite bei Einsatz an Vollformat-Kamera: 50 mm
Öffnungsverhältnis: f/2,0
Kleinste Blende: f/16
Optischer Aufbau: 10 Linsen in 8 Gruppen
Bildwinkel: 46,5°
Blendenlamellen: 12
Mindestentfernung: 0,45 m
Filtergröße: Ø 49 mm
Durchmesser x Länge: 62,6 x 61,3 mm
Gewicht: 364 g
Sonstiges: Gegenlichtblende, Front- und Rückdeckel im Lieferumfang
Bajonett-Anschlüsse: Sony E

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.