uhs3_breit.jpg

UHS-III
Bild: SD Association

UHS-III soll die Geschwindigkeit von SD-Karten verdoppeln

Spezifikationen vorgestellt
24.02.2017

Die SD Association hat auf der japanischen Fotomese CP+ die Spezifikationen zukünftiger SDHC- und SDXC-Speicherkarten vorgestellt. Der UHS-III-Standard soll eine Verdopplung der Geschwindigkeit gegenüber UHS-II ermöglichen

bus_speed2.jpg

UHS

Geschwindigkeits- und Kapazitätsentwicklung von SD-Karten

Bild: SD Association

Der neue Standard soll Transferraten von bis zu 624 Megabyte pro Sekunde ermöglichen; das ist das doppelte des aktuellen UHS-II-Standards. Als Einsatzgebiet sieht die SD Association (ein Zusammenschluss von über 1000 Technologie-Unternehmen) unter anderem 360-Grad-Kameras, Drohnen, 3D-, 4K- und 8K-Video. UHS-III-Karten haben die gleichen Abmessungen wie bisherige SD-Karten und werden sowohl in der klassischen SD-Größe als auch als kleinere microSDHC- bzw. microSDXC-Karten erhältlich sein. Sie sollen vollständig rückwärtskompatibel sein, die maximale Geschwindigkeit wird aber nur in Kameras erreicht, die eine UHS-III-Schnittstelle mitbringen. Aktuell haben die meisten Kameras noch UHS-I-Schnittstellen und können UHS-II-Karten daher nur mit maximal 104 MB/s nutzen. Bis sich UHS-III durchsetzt, dürfte es daher wohl noch eine Weile dauern.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.