Superweitwinkelzoom: Olympus M.Zuiko Digital ED 4/8-25 mm Pro

Ab Anfang Juli im Handel
09.06.2021

Olympus bringt das langerwartete M.Zuiko Digital ED 4/8-25 mm Pro im nächsten Monat in die Läden, das sich für viele Aufnahmesituationen eignet.

Schon vor einem knappen Jahr wurde es als Entwicklung angekündigt, nun kommt es endlich auch in den Handel: Das Olympus M.Zuiko Digital ED 4/8-25 mm Pro für den Micro-Four-Thirds-Standard deckt den Brennweitenbereich vom Superweitwinkel bis zum Normalobjektiv ab. Es entspricht im Kleinbild einem 16-50-mm-Zoom.

Als Mitglied der hochwertigen Pro-Serie soll es über eine erstklassige Optik, eine sehr gute Bedienung und Schutz vor Wettereinflüssen besitzen. Letzteres sollte mit Spritzwasserschutz und Staubdichtigkeit nach IPX1 sowie Frostsicherheit bis -10°C gegeben sein. Zudem ist es wie das ED 4,5/150-400 mm TC1.25x IS Pro aufwendig mit einer Fluorvergütung versehen, um schnell wieder gereinigt werden zu können.
Die Bedienung des ED 4/8-25 mm Pro dürfte leicht fallen: Um startklar zu sein, muss es aus seiner Parkposition durch einen Dreh am Zoomring betriebsbereit gemacht werden, dabei fährt es ein Stück aus. Dieser Einzugsmechanismus kommt zum ersten Mal bei der Pro-Linie zum Einsatz. Zwischen Autofokus und manuellem Fokus wird durch Verschieben des Fokussierrings gewechselt (Focus Clutch). Eine programmierbare Funktionstaste und ein Frontfiltergewinde mit einem Durchmesser von 72 mm runden die Ausstattung ab.

olympus_lens_ez-m0815_pro_lens_technology_120.jpg

Olympus M.Zuiko Digital ED 4/8-25 mm Pro, Olympus M.Zuiko Digital ED 8-25 mm F4.0 PRO,  Objektiv, Autofokus, Manuellfokus, 2021, Ultraweitwinkelobjektiv, Superweitwinkelobjektiv, Makro, Weitwinkel, lens

Im Olympus M.Zuiko Digital ED 4/8-25 mm Pro stecken 16 Linsen.

© Olympus

Die optische Leistung dürfte aufgrund der nicht besonders hohen Lichtstärke, dem Einsatz spezieller Super ED-, ED- und EDA-Linsen und der optimierten ZERO-Beschichtung sehr hoch sein. Olympus betont die Eignung für Makroaufnahmen mit einer maximalen Vergrößerung von 0,42x entsprechend Kleinbild. Die Naheinstellgrenze beträgt 23 cm über den gesamten Zoombereich. Focus Stacking ist ebenfalls möglich, wobei mehrere Bilder mit verschiedenen Schärfebereichen aufgenommen werden, die anschließend zu einem Bild mit großer Schärfentiefe zusammengefügt werden. Je nach Kameramodell muss möglicherweise die Firmware aktualisiert werden.
Das M.Zuiko Digital ED 4/8-25 mm Pro wird ab Anfang Juli zu einem UVP von 999 Euro erhältlich sein.

Technische Daten

Olympus M.Zuiko Digital ED 4/8-25 mm Pro

Brennweite bei Einsatz an Vollformat-Kamera: 16-50 mm
Öffnungsverhältnis: f/4
Kleinste Blende: f/22
Optischer Aufbau: 16 Linsen in 10 Gruppen
Bildwinkel: 107-47°
Blendenlamellen: 7
Mindestentfernung: 0,23 m
Filtergröße: Ø 72 mm
Durchmesser x Länge: 77 x 88,5 mm
Gewicht: 411 g
Sonstiges: Gegenlichtblende, Front- und Rückdeckel im Lieferumfang
Bajonett-Anschlüsse: Micro Four Thirds
Preis: ca. 1000 Euro

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.

Superweitwinkelzoom: Olympus M.Zuiko Digital ED 4/8-25 mm Pro

Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Redakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen weiteren Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.