sony_12-24_mm_1960_x_800.jpg

Sony FE 2,8/12-24 mm GM an einer Alpha 7 III
Sony FE 2,8/12-24 mm GM an einer Alpha 7 III
Bild: Sony

Sony FE 2,8/12-24 mm GM: Rekord-Superweitwinkelzoom

Lichtstarke Neuheit
07.07.2020

fotoMAGAZIN konnte das neue Vollformatzoom Sony FE 2,8/12-24 mm GM (SEL1224GM) bereits in der Praxis testen.

 

Seine hohe Lichtstärke macht es zum Rekord-Superweitwinkelzoom für Vollformat-Spiegellose: Ein 12-24-mm-Zoom haben neben Sony (mit f/4) auch andere Hersteller im Programm, aber nicht mit Anfangsöffnung f/2,8. Diese macht das FE 2,8/12-24 mm GM (SEL1224GM) zum hilfreichen Partner bei allen möglichen Fotoaufgaben, bei denen wenig Licht zur Verfügung steht (Nachthimmel, Innenaufnahmen, Dämmerung) oder viel Motiv mit einem Schuss von 122 Grad Bildwinkel eingefangen werden soll (Sport, Landschaft, Architektur). Wir konnten die Neuheit für spiegellose Systemkameras, die im August in den Handel kommt, bereits ausprobieren.

sel1224gm_a-large.jpg

Das Sony FE 2,8/12-24 mm GM wiegt 847 g.

Das Sony FE 2,8/12-24 mm GM wiegt 847 g.

Bild Sony

Aufwendige Konstruktion

Das FE 12-24 mm ist überraschend leicht (847 g) und problemlos im Handling. Neben einer programmierbaren Fokushaltetaste steht ein Filterhalter für Folien an der Rückseite bereit. Fokussieren kann das G Master ausgesprochen schnell und leise, wofür die vier XD-Linearmotoren zuständig sind, seine Nahgrenze beträgt 28 cm. Die Streulichtblende ist fest eingebaut und mehrere Dichtungen schützen vor Witterungseinflüssen. 
Im Inneren sorgen gleich drei Extreme-Aspherical-Elemente (darunter die riesige Frontlinse), zwei Super-ED-, drei ED-Gläser und ein weiteres asphärisches Element für sehr scharfe Bilder bis in die Bildecken – schon bei offener Blende. Für die stark gekrümmte Frontlinse wurde extra das Nano AR Coating II entwickelt, das Geisterbilder und Reflexionen minimiert. Zusätzlich wird eine Fluor-Vergütung aufgebracht, die Reinigen seltener nötig und dann leichter macht. 

Erster Praxiseindruck

sony_fe_2_8_12-24mmgm_dsc00095.jpg

Wir konnten bereits erste Bilder mit dem 12-24 mm machen. Aufnahme mit 12 mm und f/2,8.

Bild: Lars Theiß

Ohne kamerainterner Korrektur zeigt sich in der Praxis eine deutliche Randabdunklung. Die Verzeichnung ist bei 12 mm tonnenförmig, bei 24 mm kissenförmig. Der kommende Labortest wird genauere Ergebnisse bringen. Das FE 2,8/12-24 mm wird rund 3300 Euro kosten.

st.katharinen-kirche_sonyfe14-24mmgm_dsc00072.jpg

Die Innenaufnahme entstand in der Hamburger St. Katharinen-Kirche. 12mm bei f/2,8.

Die Innenaufnahme entstand in der Hamburger St. Katharinen-Kirche. 12mm bei f/2,8.

Bild: Lars Theiß

Technische Daten

Sony FE 2,8/12-24 mm GM (SEL1224GM)

  • Brennweite bei Einsatz an Vollformat-Kamera: 12-24 mm
  • Öffnungsverhältnis: f/2,8
  • Kleinste Blende: f/22
  • Optischer Aufbau: 17 Linsen in 14 Gruppen
  • Bildwinkel: 122-84°
  • Blendenlamellen: 9
  • Mindestentfernung: 0,28 m 
  • Filtergröße: Hinterlinsenfilter
  • Durchmesser x Länge: 97,6 x 137 mm
  • Gewicht: 847 g
  • Sonstiges: Gegenlichtblende eingebaut, Filterschablone, Front- und Rückdeckel im Lieferumfang
  • Bajonett-Anschlüsse: Sony E
  • Preis: ca. 3300 Euro
  •  
Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.