Sigma: Rekordtelezoom, lichtstarkes 30er für APS/MFT und cleverer Sony-Adapter

1,8/50-100 mm DC HSM Art und 1,4/30 mm DC DN C
23.02.2016

Neben seinen spiegellosen SD-Quattro-Kameras stellt Sigma heute zwei Objektive sowie einen Adapter, der Canon- und Sigma-Objektive an Sony-Spiegellose bringt, vor

Sigma setzt seine Reihe von Objektiven mit außergewöhnlichen Lichtstärken und Brennweiten weiter fort. Als Tele-Pendant zum superlichtstarken 1,8/18-35 mm DC Art wurde nun das 1,8/50-100 mm DC HSM Art angekündigt. Damit wird erstmals ein derart hochöffnendes Telezoom des mittleren Brennweitenbereiches für Spiegelreflexkameras mit APS-C-großem Sensor verfügbar sein. Das Objektiv der Art-Linie, die für höchste Bildqualität steht, kommt mit Anschlüssen für Canon, Nikon und Sigma.

sigma_pphoto_50_100_18_a016_l_03.jpg

Objektiv Sigma 1,4/30 mm DC DN Contemporary 1,8/50-100 mm DC HSM Art Sony Canon Nikon

Sigma 1,8/50-100 mm DC HSM Art

© Sigma

Entsprechend Kleinbildbrennweiten, beinhaltet das Zoom die besonders bei Portraitfotografen beliebten Brennweiten 85 mm, 105 mm und 135 mm. Eine Vielzahl an Sondergläsern kommt zum Einsatz, um höchste Bildqualität zu gewährleisten. Der Hyper Sonic Motor (HSM) zur Scharfstellung wurde überarbeitet und ist nun 30 Prozent schlanker als zuvor. Das innenfokussierte Zoom hat nach dem EX 2,8/200-500 mm DG den zweitgrößen Blendendurchmesser im Sigma-Sortiment. Um dennoch einen „reibungslosen“ Blendenablauf zu erzielen, ließ sich Sigma eine neue Blendeneinheit einfallen, die mit Polycarbonat-Chassis und Karbonfaserlamellen arbeitet.
Die Bedienung soll weitgehend dem 1,8/18-35 mm gleichen, außerdem soll sich die eingestellte Schärfe beim Zoomen nicht verändern. Für Aufnahmen vom Stativ ist die Stativschelle gedacht, die bei 90 Grad rastet und klein gehalten ist. Im Lieferumfang wird eine tulpenförmige Gegenlichtblende enthalten sein.

sigma_pphoto_30_14_c016_l_01.jpg

Objektiv Sigma 1,4/30 mm DC DN Contemporary 1,8/50-100 mm DC HSM Art Sony Canon Nikon

Objektiv Sigma 1,4/30 mm DC DN Contemporary

© Sigma

Für den spiegellosen Kamerabereich mit kleinen Sensoren und mit Bajonetten für Micro Four Thirds und Sony ILCE kommt im März das Sigma 1,4/30 mm DC DN Contemporary. Es ist das erste C-Objektiv der DN-Reihe und stößt in eine Lücke bei MFT, wo es vergleichbar in diesem Brennweitenbereich und dieser Lichtstärke nur das Leica DG 1,4/25 mm Summilux und das Leica DG 1,2/42,5 mm Nocticron gibt; bei Sony sieht es noch schlechter aus.
Das 1,4/30 mm DC DN C besitzt Sondergläser für besonders hohe optische Qualität und einen Schrittmotor für schnelles und leises Fokussieren beim Filmen. Eine besonders lange Streulichtblende wird mitgeliefert.

Für Besitzer von spiegellosen Sony-Kameras (Alpha 7, 6000er- und 5000er-Serie, Nex …) werden mit dem kommenden Mount Converter MC-11 auf einen Schlag 15 Sigma-Objektive anschlussfähig. Das betrifft Art-, Sports- und Contemporary-Objektive (Liste siehe unten). Den MC-11 wird es für Objektive mit Canon-EF- und Sigma-SA-Bajonett geben. Neben der physischen Adaption bietet der Adapter auch Autofokus-Funktionen und meldet über ein LED-Display, ob das Objektiv kompatibel ist oder möglicherweise ein Update benötigt. Denn im MC-11 ist Software hinterlegt, die für jedes Objektiv den AF optimiert (nur AF-S), die Blende kontrolliert und anderes. Die Software kann mit dem Sigma USB-Dock (Zubehör) aktualisiert werden, wenn neue Objektive erscheinen. Bildstabilisatoren in Kameras oder Objektiven werden durch den MC-11 nicht negativ beeinflusst, sprich sie stehen voll zur Verfügung. Selbstredend werden auch EXIF-Daten übermittelt.
Die voraussichtlichen Preise für die neuen Produkte:

  • 1,8/50-100 mm DC HSM Art: ca. 1300 Euro (voraussichtlich ab April)
  • 1,4/30 mm DC DN Contemporary: ca. 440 Euro (voraussichtlich ab Mitte März)
  • Mount Converter MC-11: ca. 330 Euro (voraussichtlich ab Mitte März)

Technische Daten

Sigma 1,8/50-100 mm DC HSM Art
Optischer Aufbau: 21 Elemente in 15 Gruppen
Brennweite: 50-100 mm
Bildwinkel: 31,7-16,2°
Größte Blende: f/1,8
Kleinste Blende: f/16
Anzahl der Blendenlamellen: 9  
Nahgrenze: 0,95 mm
Maximaler Abbildungsmaßstab: 1:6,7
Maximaler Durchmesser x Länge: 93,5 x 170,7 mm
Gewicht: 1490 g
Filterdurchmesser: 82 mm
Anschlüsse: Canon EF-S, Nikon DX, Sigma SA

Sigma 1,4/30 mm DC DN Contemporary
Optischer Aufbau: 9 Elemente in 7 Gruppen
Brennweite: 30 mm
Bildwinkel: 50,7°
Größte Blende: f/1,4
Kleinste Blende: f/16
Anzahl der Blendenlamellen: 9  
Nahgrenze: 0,30 mm
Maximaler Abbildungsmaßstab: 1:7
Maximaler Durchmesser x Länge: 64,8 x 73,3 mm
Gewicht: 265 g
Filterdurchmesser: 52 mm
Anschlüsse: MFT, Sony ILCE

Kompatible Sigma-Objektive für MC-11:
24-35mm F2 DG HSM | Art
24-105mm F4 DG OS HSM | Art
120-300mm F2.8 DG OS HSM | Sports
150-600mm F5-6.3 DG OS HSM | Sports
150-600mm F5-6.3 DG OS HSM | Contemporary
20mm F1.4 DG HSM | Art
24mm F1.4 DG HSM | Art
35mm F1.4 DG HSM | Art
50mm F1.4 DG HSM | Art

17-70mm F2.8-4 DC MACRO OS HSM | Contemporary
18-35mm F1.8 DC HSM | Art
18-200mm F3.5-6.3 DC MACRO OS HSM | Contemporary
18-300mm F3.5-6.3 DC MACRO OS HSM | Contemporary
50-100mm F1.8 DC HSM | Art 1
30mm F1.4 DC HSM | Art

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Technikredakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.