samsung_speicherkarte_ufs_01.jpg

Samsung Universal Flash Storage UFS
Samsung Universal Flash Storage UFS
© Samsung Electronics

Samsung stellt rasend schnelle Speicherkartentechnik vor

Universal Flash Storage (UFS)
08.07.2016

Einen großen Schritt in der Datenübertragungs-Geschwindigkeit bieten Samsungs neue UFS-Karten

Äußerst schnelle Wechsel-Speicherkarten mit großer Speicherkapazität hat Samsung vorgestellt. Die kleine Speicherkarte mit ähnlicher Form wie die microSD-Karten entspricht dem JEDEC Universal Flash Storage (UFS) 1.0-Standard.
Die UFS-Karten sind vor allem erheblich schneller als gängige SD-Karten. So behauptet Samsung, dass sie mit 530 Megabyte pro Sekunde ähnlich schnell sequentiell lesen wie die am weitesten verbreiteten SATA-SSDs. UHS-1 microSD-Karten kommen auf beispielsweise 95 MB/s. Schreiben sollen die UFS-Karten mit bis zu 170 MB/s, das sei etwa doppelt so schnell wie die schnellsten microSD-Karten. Möglich werden die schnellen Datentransfers unter anderem durch eine Technik, die gleichzeitiges Schreiben und Lesen der Daten erlaubt.
Die vorgestellten Karten kommen mit Kapazitäten zwischen 256 GB und 32 GB und sollen insbesondere hochauflösende Systemkameras, 3D-VR-Kameras, 4K-Action-Cams, Smartphones und Drohnen unterstützen. Kleiner Haken: Geräte mit passendem Speicherslot gibt es noch nicht auf dem Markt. Das lässt verschmerzen, dass Samsung auch keine Angaben über Marktstart und Preise machte.

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Lars Theiß
Über den Autor
Lars Theiß

Unser Redakteur Lars Theiß kümmert sich vorwiegend um Tests und Praxisthemen rund um Kameras, Objektive und Zubehör. Seit 1995 arbeitet der besonders an naturfotografischen Themen interessierte Wahlhamburger beim fotoMAGAZIN. Zu seinen weiteren Aufgabenbereichen gehören die Objektivtests, Secondhand-Themen und die fotoMAGAZIN-Spezialausgabe Einkaufsberater.