Rollei Rechteckfilter Mark II mit Gorilla-Glas

Ab 150 Euro
19.05.2017

Rollei bringt seine Rechteckfilter jetzt in der zweiten Generation auf den Markt – die Rubustheit wurde durch Gorilla-Glas verbessert

rollei_mark_ii_filterbersicht.jpg

Rollei-Rechteckfilter

Alle neuen Graufilter in der Übersicht

Bild: Rollei

Die erste Generation seiner Rechteckfilter mit Halterungssystem hatte Rollei Anfang 2016 vorgestellt. Die  zweite Genertion ist nun robuster: Das Gorilla-Glas ist laut Rollei bis zu dreimal so kratzfest wie herkömmliches Glas. Es eignet sich gut für Fotofilter, da es besonders lichtdurchlässig ist; eine wasser- und ölabweisende Beschichtung erleichtert außerdem die Reinigung. Das von Rollei in Deutschland entwickelte „Luminance Coating“ soll weiterhin höchste Farbtreue bei den Filtern gewährleisten und Reflexionen verhindern.

Rollei bietet seine Mark II-Filter ein verschiedenen Varianten und Stärken an. Die das ganze Bild abdunkelnden ND(Neutraldichte)-Filter gibt es in  sieben Varianten (ND4 bis ND2000, 2 bis 11 Blendenstufen). Sie kommen vor allem bei Langzeitbelichtungen zum Einsatz, um Wasser- oder Wolkenwischbewegungen zu erzeugen. Soft-GND-Filter (Grauverlaufsfilter) kommen häufig bei Landschaftsfotografien zum Einsatz, um zum Beispiel Überbelichtungen zu vermeiden oder den Fokus des Bildes herauszuarbeiten. Hier bietet Rollei vier Stärken an. Für eine klare Trennung von hellen und dunklen Bereichen, bspw. bei klar definierbaren Horizontlinien, eignen sich Hard-GND-Filter, die es bei Rollei in vier Stärken gibt. Für Motive, bei denen der Mittelpunkt des Bildes sehr hell ist, wie bei einem Sonnenuntergang am Meer, bietet sich ein Reverse-GND-Filter an, der in seiner Mitte die größte Abdunkelung hat. Von der Mitte nach unten verläuft der Reverse-GND-Filter schnell ins Transparente und nach oben hin ins Lichtgraue.

rollei_mark_ii_filter_soft_gnd8_100mm_collage.jpg

Rollei-Rechteckfilter

Ein Reinigungstuch und eine Tasche werden mitgeliefert

Bild: Rollei

Alle Rechteckfilter Mark II gibt es in drei unterschiedlichen Breiten: 100, 150 und 180 mm. Das 100-mm-Halter-System ist mit gängigen Objektiven zwischen 52 und 82 mm kompatibel. Die Halter in 150-mm-Breite sind mit Ultraweitwinkel-Objektiven, beispielsweise von Canon, Nikon, Sigma und Tamron, kompatibel und der Halter für das 180-mm-System ist für das Canon 11-24 mm passend. Je nach Filtergröße sind alle Rollei Rechteckfilter Mark II ab ca. 150 Euro erhältlich.

Filterübersicht

ND4 (2 Stopps/0,6)

ND8 (3 Stopps/0,9)

ND16 (4 Stopps/1,2)

ND32 (5 Stopps/1,5)

ND64 (6 Stopps/1,8)

ND1000 (10 Stopps/3)

ND2000 (11Stopps/3,3)

Soft GND4 (2 Stopps/0,6)

Soft GND8 (3 Stopps/0,9)

Soft GND16 (4 Stopps/1,2)

Soft GND32 (5 Stopps/1,5)

Reverse GND4 (2 Stopps/0,6)

Reverse GND8 (3 Stopps/0,9)

Reverse GND16 (4 Stopps/1,2)

Reverse GND32 (5 Stopps/1,5)

Hard GND4 (2 Stopps/0,6)

Hard GND8 (3 Stopps/0,9)

Hard GND16 (4 Stopps/1,2)

Hard GND32 (5 Stopps/1,5)

 

Sie können bis zu drei Kameras vergleichen, um eine andere auszuwählen, entfernen Sie eine aus dem Vergleich.
Andreas Jordan
Über den Autor
Andreas Jordan

Andreas Jordan ist Mediendesigner und arbeitet seit 1994 als Redakteur und Autor mit den Schwerpunkten Multimedia, Imaging und Fotografie für verschiedene Fach- und Special-Interest-Magazine (u. a. Screen Multimedia, Computerfoto, MACup). Seit 2003 ist er Redakteur beim fotoMAGAZIN und leitet dort seit 2007 das Ressort Test & Technik.